Handball-Oberliga Frauen

30:25-Sieg: HG Rosdorf-Grone weiter auf Erfolgswelle

+
Elf Tore: Die Rosdorferin Silvana Hinrichs (rechts) ist von Rohrsens Carina Wolf nicht zu halten. 

Die Handballerinnen der HG Rosdorf-Grone bleiben weiter auf der Erfolgswelle in der Oberliga. Gegen den MTV Rohrsen gab es einen 30:25 (16:10)-Erfolg. Damit schob sich das Team von Trainer Sascha Heiligenstadt auf den zweiten Tabellenplatz vor.

Ganz nach Wunsch verlief schon der Start für die Rosdorferinnen. Silvana Hinrichs, frühere Eisenhauer, und Freda Seifert (Siebenmeter) brachten die Gastgeberinnen in Front. Bis zur Pause bauten die Rosdorferinnen ihren Vorsprung auf sechs Tore aus. „Die erste Halbzeit war einfach grandios. Da hat das Team das umgesetzt, was wir im Training eingeübt haben“, freute sich Heiligenstadt. Gleich nach dem Wechsel und erhöhte Linksaußen Hinrichs, die mit elf Treffern erfolgreichste Rosdorfer Werferin war, auf 17:10.

„Zwischen der 35. und 50. Minute hat sich mein Team dann aber unverständlicherweise eine Auszeit genommen. Den Vorwurf muss ich der Mannschaft machen, die geglaubt hat, es ginge so weiter wie in der ersten Halbzeit“, so der HG-Coach. Doch zehn Minuten vor dem Schlusspfiff, als Rohrsen in der 48. Minute zum 22:22 ausgleichen konnte, „haben meine Spielerinnen wieder den Motor angeworfen, haben mentale Stärke gezeigt“, so Heiligenstadt.

Dazu hatte auch Torfrau Louisa Schlote einen großen Anteil. Sie ließ in den letzten 13 Minuten nur noch drei Bälle passieren, während nun auch das Spiel der Gastgeberinnen in der Offensive wieder gezündet hatte. Zu großer Form lief Teresa Neidthardt auf, die vier ihrer sechs Treffer in den letzten zehn Minuten warf und entscheidend zum am Ende recht deutlichen 31:25-Sieg beitrug.  wg/gsd

HG: Schlote, Braun - Diek 3, A. Gutenberg 7/3, Neidhardt 6, Gerke, Hinrichs 11, Wedemeier, Kehler, Herthum, Leonard 1, Weis.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.