Handball-Oberliga Frauen: Celle II geht unter

31:7! Der NHC düpiert den Gast

Klare Angelegenheit: Der Northeimer HC mit Annika Strupeit nahm Garßen-Celle II förmlich auseinander. Foto: zhp

Northeim. Die Oberliga-Handballerinnen des Northeimer HC haben sich mit ihrem 31:7 (14:3)-Sieg über den SV Garßen-Celle II endgültig in der Spitzengruppe etabliert. Und so ganz nebenbei stellte das Team einen Rekord auf: Noch nie kassierte man in einem Oberliga-Pflichtspiel so wenig Tore.

Maßgeblichen Anteil daran hatte Keeperin Duaa Mugames, die im Zusammenspiel mit ihrer hervorragenden Deckung auftrumpfte. „Ich kann mich an kein Spiel mit so wenigen Gegentoren erinnern“, sagte Mugames nach dem Abpfiff, die auch drei Siebenmeter parierte. Als sie in der 50. Minute Platz für Anne Zwenger machte, verabschiedeten sie die rund 100 Zuschauer in der Schuhwallhalle mit verdientem Beifall.

Den Grundstein zum doppelten Punktgewinn legte die Mannschaft von Trainer Carsten Barnkothe bereits in der ersten Halbzeit. Nach elf Minuten führte man 6:2. Als die Schiedsrichter Celles Kristin Skorek dann nach einer Attacke gegen Annika Strupeit mit Rot vom Feld schickten, war auch der letzte Druck Celles aus dem Rückraum weg und der Siegeslauf des NHC begann. In der 26. Minute erzielte Alina Lucenko das 13:3 und damit Northeims erste Zehn-Tore-Führung. Anschließend erhöhte Michelle Thielebeule auf den Halbzeitstand von 14:3.

Zufriedener Trainer

Nach dem Seitenwechsel ging es nach diesem Schema weiter. Die Gastgeberinnen wirbelten und die SV-Reserve hatte nie den Hauch einer Chance. „Garßen-Celle war heute kein Gegner“, stellte Barnkothe nach dem Spiel sachlich fest. „Mit diesem Sieg haben wir auch noch etwas für unser Torverhältnis getan.“ Der Coach hatte in der Tat wenig zu bemängeln. Das zeigte sich auch daran, dass er nach der Pause gänzlich auf eine Auszeit verzichtete.

NHC: Mugames, Zwenger - Weitemeier 10/4, M. Barnkothe 4, S. Barnkothe 4, Stöhr 1, A. Barnkothe 2, Thielebeule 5, Kelm 1, Glotz, Lucenko 3/2, Strupeit 1. (zhp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.