Handball-Oberliga Frauen: Northeim will Sonntag siegen und ins Mittelfeld klettern

Mit Anna Polnau gegen List

Wieder dabei! Anna Polnau soll nach mehrmonatiger Verletzungspause wieder zum Einsatz kommen. Archivfoto: zhp/nh

Northeim. Die Gesichter bei den Oberliga-Handballerinnen des Northeimer HC haben sich zuletzt wieder aufgehellt. Die Derbyniederlage gegen Plesse-Hardenberg hat das Team von Trainer Carsten Barnkothe am vergangenen Wochenende mit dem Auswärtssieg in Wolfsburg zumindest ein wenig wieder ausgebügelt. Nun soll nachgelegt werden. Nächster Gegner ist der SC Germania List, der am Sonntag ab 17 Uhr in der Northeimer Schuhwallhalle gastiert.

Und Barnkothe lässt keinen Zweifel an seiner Zielsetzung aufkommen. „Wir müssen gewinnen. Damit würden wir einen guten Schritt ins Mittelfeld machen“, beschreibt er die Tabellensituation. Der NHC liegt derzeit mit 11:13 Punkten am unteren Ende des breiten Mittelfeldes auf Rang zehn. Zum Vergleich: Der Tabellendritte TuS Bergen hat auch nur drei Pluspunkte mehr. List ist Zwölfter (6:18).

Keine Frage also, dass die Gastgeberinnen am Sonntag favorisiert sind, zumal sie vier der letzten fünf Spiele gewonnen und damit den schwachen Start in die Spielzeit längst ausgebügelt haben. „Wir müssen an die gute Leistung aus dem Wolfsburg-Spiel anschließen“, fordert der Trainer. Dort haben speziell Tanja Weitemeier und Katja Klein stark aufgetrumpft.

Unterstützung beim Unternehmen Heimsieg bekommen die Northeimerinnen von einer Rückkehrerin. Nach mehrmonatiger Pause hat Anna Polnau ihre Schulterverletzung auskuriert und wird gegen List erstmals wieder im Kader stehen. „Sie wird nicht von Beginn an spielen. Mal sehen wie die Partie läuft. Davon hängt auch ab, wie viel Einsatzzeit sie bekommt.“

Verständlich, dass Barnkothe froh ist, Polnau wieder dabei zu haben. Mit ihren in der Vorsaison im Schnitt rund zehn Toren pro Spiel ist sie eine immense Verstärkung für das Team. Nicht dabei sein kann aktuell Anika Mühlberger, die bereits in Wolfsburg fehlte. Sie plagen Probleme mit dem Knie und setzt daher erneut aussetzen. (mwa)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.