Handball-Oberliga Frauen

Aufsteiger MTV Geismar freut sich auf seine Heimpremiere

+
Griff ins Gesicht: Die HSGerin Michelle Rösler (rechts) wird von Geismars Laura Homfeld angegriffen.  

Göttingen. „Wir sind heiß auf die heimische Kulisse!“ Trainer Lennart Versemann und „sein“ MTV Geismar freuen sich auf das erste Heimspiel in der Handball-Oberliga der Frauen, am Sonntag (17 Uhr) ist der MTV Vater Jahn Peine in der Sporthalle Geismar zu Gast.

Nebenbei gibt es ein kleines Rahmenprogramm, die D-Jugendlichen sind als Einlaufkinder dabei, und einen Hallensprecher gibt es auch. „Wir machen das erste Heimspiel zu einem kleinen Event“, sagt der MTV-Coach.

Vorteil Geismar: Den ersten Heimkontrahenten kennt man noch aus alten Landesliga-Zeiten. „Das waren immer spannende Duelle. Freiwillig werden wir gegen Peine nichts herschenken“, verspricht Versemann.

Natürlich seien seine Spielerinnen auch beim ersten Spiel bei Nachbar HSG Göttingen „aufgeregt“ gewesen. Versemann, der am Samstag noch selbst mit den MTV-Männern in Groß Lafferde spielt: „Wir waren fahrig und zittrig, aber trotzdem war ich mit der Saisonpremiere zufrieden.“ Die MTVerinnen verloren 24:29 bei der HSG – eine noch vertretbare Niederlage. „Wir können es aber noch besser.“ Am Sonntag werde man bis zum Schluss kämpfen und die Partie so lange wie möglich offen gestalten. Fehlen werden Fiona Popp und Tina Schilling, dafür ist Maxi Neubacher wieder dabei, die als selbstständige Yoga-Lehrerin auf Spiekeroog arbeitet.

Bei Peine, das im ersten Spiel den Northeimer HC 20:18 besiegte, gab es vor der Saison einen Trainerwechsel. Lutz Benckendorf übernahm den Job vom Trainerehepaar Bührig, deren Töchter für die Peinerinnen spielen.

Das Derby zwischen der HSG Plesse-Hardenberg und der HSG Göttingen ist auf den 31. Oktober verlegt worden.

Männer Verbandsliga

Termine: MTV Groß Lafferde - MTV Geismar (Sa., 19 Uhr), VfL Wittingen - HG Rosdorf-Grone, HSG Rhumetal - TV Jahn Duderstadt (beide So., 17 Uhr). (haz/gsd-nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.