Handball-Oberliga Frauen: Northeim lässt dem Gast beim 31:22 keine Chance

Bissiger NHC besiegt die Wölfe

Voller Einsatz: Anastasia Junghans und ihr NHC kletterten auf Platz fünf. Foto: zel

Northeim. Mit einem 31:22 (19:7)-Sieg gegen einen dezimierten VfL Wolfsburg haben die Oberliga-Handballerinnen des Northeimer HC ihre Serie von guten Leistungen vor heimischem Publikum fortgesetzt. Trainer Carsten Barnkothe bemängelte am Sonntag nur die mangelnde Chancenauswertung, die einen noch höheren Erfolg verhinderte.

Nach dem Abtasten nutzte Northeim einige Schrittfehler des VfL und baute eine stabile Führung auf (8:3/13:5). Dabei war oft Tanja Weitemeier aus dem Rückraum erfolgreich. Dauerläuferin Marie Barnkothe bemühte sich dagegen mehrfach vergeblich um Tempogegenstöße. Zur Halbzeit stand eine verdiente 19:7-Führung gegen einen robusten, aber sehr konventionell agierenden Gegner.

In Durchgang zwei zeichnete sich Torfrau Franziska Post mehrfach gegen die nun oft überraschend vor dem Gehäuse auftauchenden Wolfsburgerinnen aus und zeigte, dass sie eine ausgezeichnete Vertreterin von Duaa Mugames ist. Wolfsburg unterband den Spielraum von Weitemeier zudem zeitweise mit einer Manndeckung, was für Aline Barnkothe Platz schaffte und die Außen besser ins Spiel brachte. Mitte der zweiten Halbzeit ließen die Kräfte der Gäste nach und das Spiel beider Mannschaften wurde auch angesichts der deutlichen Führung behäbiger.

NHC: Mugames, Post – Weitemeier 11, M. Barnkothe 4, A. Barnkothe 3, Thielebeule 3, Bäcker 4, Lösky 1, Gloth 1, Lucenko 1, Junghans 2, A. Strupeit 1. (zaj)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.