Handball-Oberliga Frauen: Burgfrauen brauchen ein Husarenstück

HSG Plesse-Hardenberg muss bei Spitzenreiter HSG Heidmark antreten

Theresa

Nörten / Bovenden. Wie schon am vergangenen Wochenende machen sich die Oberliga-Handballerinnen auch am morgigen Sonntag wieder auf den Weg in die Lüneburger Heide. Ziel ist diesmal die Thormacon-Arena von Dorfmark. Dort ist die HSG Heidmark ab 17 Uhr Gastgeber für Theresa Rettberg und ihre Mitstreiterinnen.

Die haben gute Erinnerungen an den letzten Auftritt an gleicher Stätte. Fast auf den Tag genau vor einem Jahr gab es dort einen viel beachteten 29:26-Auswärtssieg. Eine Wiederholung wäre ein echtes Husarenstück. Denn nach den Rängen sieben und fünf in den vergangenen beiden Jahren scheint man in der Heide nun bereit für den ganz großen Coup. Mit 15:1 Zählern grüßt man aktuell von der Tabellenspitze.

„Es hängt von uns ab“

Auf das Kräftemessen mit dem Klassenprimus hat sich Artur Mikolajczyk mit einem Videostudium vorbereitet. „In erster Linie hängt das Abschneiden aber von uns selbst ab“, gibt der HSG-Trainer selbstbewusst zu Protokoll. „Dass wir für jede Mannschaft gefährlich sein können, hat sich in der Liga mittlerweile herumgesprochen. Wir wollen uns auch gegen Heidmark beweisen und an das Bergen-Spiel anknüpfen.“

Dort habe man gezeigt, wozu man in der Lage ist. Und das trotz einer angespannten Trainingssituation. Sarah Strahlke (Ellenbogen) und Theresa Rettberg aus privaten Gründen mussten unter der Woche passen. Gleiches gilt für Yasmin Hemke, die aber am Sonntag wieder im Kader steht. So stand vorwiegend Kleingruppenarbeit auf dem Plan.

„Aber wir werden wieder das Beste daraus machen. Auch in Bergen haben wir ein tolles Spiel abgeliefert“, gibt sich Mikolajczyk optimistisch.

Heidmark gab den bisher einzigen Punkt im ersten Saisonspiel beim 27:27 in Bergen ab. Es folgten sieben Siege am Stück. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.