Handball: Plesse hat gegen Zwehren das Nachsehen – Sonntag gegen Rhumetal

Burgfrauen verlieren Testspiel

Nörten / Bovenden. Die Handballerinnen der HSG Plesse-Hardenberg haben am Donnerstag in einem Vorbereitungsspiel gegen die HSG Zwehren/Kassel mit 24:26 (7:14) den Kürzeren gezogen.

Der amtierende Oberligameister musste ohne die erkrankte Annika Hollender und Isabel Marienfeld (Lehrgang) sowie die familiär verhinderte Fenja Thölke antreten. Mit nur acht Feldspielerinnen kam die HSG in der ersten Hälfte nicht richtig in Schwung. Unstrukturierte Angriffe und fehlende Aggressivität in der Deckung kennzeichneten ihr Spiel.

Nach der Pause lief es bei den Schützlingen von Tim Becker deutlich besser. Der Abwehr-Innenblock mit Sander, Rombach und Strahlke arbeitete aufmerksam. Im Spiel nach vorn wurden die Aktionen erheblich klarer. Trotz der Steigerung war die Niederlage aber nicht mehr abzuwenden.

HSG: Röhrs, Menn - Henne 6, Herale 4, Hemke 4, Sander 4/1, Strahlke 3, Al Najem 2, Rombach 1/1, Kunze.

Bereits am Freitag testet die HSG erneut. Ab 17 Uhr misst man sich in Bovenden mit der Vertretung des TSV Vellmar. Den Abschluss des Trainingslagers bildet am Sonntag das Nachbarschaftsduell mit Landesligist HSG Rhumetal (Anpfiff 13 Uhr). (zys)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.