Handball-Oberliga Frauen: Plesse ist Favorit im Derby beim MTV Geismar

Die Burgfrauen wollen klettern

Filiz

Nörten / Bovenden. Im Klassement der Handball-Oberliga möchten die Frauen der HSG Plesse-Hardenberg mit einem Erfolg beim MTV Geismar weiter klettern. Das Derby wird am Samstag um 19.30 Uhr angepfiffen.

Im Falle des MTV Geismar scheint sich zu bestätigen, dass das zweite Jahr für einen Aufsteiger das schwierigere ist. Nach einer zufriedenstellenden Premierensaison scheint der Abstieg in die Landesliga für die Gastgeberinnen fast schon beschlossene Sache. Im Klassement rangiert nur noch das verjüngte Team aus Zweidorf hinter dem MTV. Dessen Trainer Lars Rindlisbacher plagt sich mit Personalsorgen herum. Die Verletzung von Judith Hoffmann sowie die kurzfristigen Abgänge von Anni Jakobi und Chiara von Roden haben ihm einen Strich durch die Saisonrechnung gemacht. An eine Wiederholung des 29:21-Vorjahrestriumphes über den Nachbarn ist kaum zu denken.

Den möchten die HSG-Spielerinnen um Torhüterin Filiz Bühn wohl auch am liebsten aus ihrem Gedächtnis streichen. Das gilt auch für den Begriff Derby - jedenfalls, wenn es nach Artur Mikolajczyk geht. „Das müssen wir ausblenden. Wir wollen einfach ein gutes Spiel zeigen.“

Ganz so wie in der ersten Halbzeit in Northeim und gegen Zweidorf über die volle Distanz. „Da haben wir uns toll präsentiert. Das hat uns den Rücken gestärkt. Dennoch wird es kein einfaches Spiel, auch wenn die Tabellenkonstellation für uns spricht“, mahnt Plesses Coach.

Der Gegner hat nach dem 24:16-Sieg bei Schlusslicht Zweidorf Mut geschöpft. „Da wollen sie sicher anknüpfen. Geismar wird alles tun, um zu punkten. Sie haben nichts zu verlieren und kennen uns“, denkt Mikolajczyk keineswegs an einen Selbstläufer. „Wir haben gute Chancen. Aber auch solche Partien, gegen Mannschaften aus der unteren Hälfte, müssen erst gespielt werden.“ (zys) Foto: zys

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.