Handball-Oberliga Frauen: Northeim gastiert am Sonntag beim benachbarten MTV

NHC zum Duell nach Geismar

Northeim. Die Oberliga-Handballerinnen des Northeimer HC wollen sich mit einem Sieg am Sonntag ab 16.45 Uhr beim MTV Geismar für dieses Jahr aus dem Punktspielbetrieb verabschieden. „Wir brauchen einen Erfolg, um noch näher an das Tabellenmittelfeld zu rücken“, sagt Trainer Carsten Barnkothe.

Dieses Ziel verfolgt aber natürlich auch der Gastgeber. Mit 2:16 Punkten ist der MTV aktuell Vorletzter. Bei drei Absteigern würde das den Gang in die Landesliga bedeuten. Der NHC steht zwei Plätze besser da (7:11 Punkte), bekommt wegen des Aufstiegsverzichts am Ende der Serie aber auch noch zwei Zähler abgezogen. Angesichts dieser Situation bezeichnet Barnkothe die Begegnung dann auch wenig überraschend als „ein sehr wichtiges Spiel“.

Die Gäste wollen möglichst auf dem 22:19-Sieg über den Hannoverschen SC vom vergangenen Wochenende aufbauen. Dabei spielte man nicht schön, aber erfolgreich. Nach dem klaren 37:16 gegen Zweidorf-Bortfeld war dies der zweite Erfolg am Stück.

Doch Kellerkind Geismar sollte natürlich trotz leichtem Aufwärtstrend dennoch nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Der MTV hat seinen bislang einzigen Sieg Mitte Oktober daheim mit 25:24 über den HV Lüneburg erzielt und wird alles daran setzen, weitere zwei Punkte zu machen. Wohlwissend, dass die NHC-Frauen Ende November beim Göttinger Stadtrivalen Rosdorf-Grone bereits ein Duell gegen einen Nachbarverein mit 21:26 verloren haben.

Die Ausgangslage bei den Northeimerinnen ist jedoch gut. Das Team kann vollzählig antreten. Wenn es wenig Fehler macht und genug Druck aufbaut, sollten die Zähler geholt werden können.

Am Rande: Northeim wollte die Partie wegen des NHC-Weihnachtsballs am Samstagabend verlegen. „Das war leider nicht möglich“, bedauert Barnkothe, dass der Gastgeber keine Möglichkeit für einen anderen Termin sah. (zhp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.