Handball-Oberliga Frauen: Northeim gastiert Sonntag beim Hannoverschen SC

Duell der Tabellennachbarn

Duaa Mugames

Northeim. Die Oberliga-Handballerinnen des Northeimer HC müssen am Sonntag ab 14.30 Uhr beim Hannoverschen SC antreten.

Die Gastgeberinnen stehen mit 24:18 Punkten auf Rang sechs, die Northeimerinnen folgen mit 23:17 Zählern einen Platz dahinter. Ein Duell auf Augenhöhe also, wenn man den nackten Zahlen glauben kann.

„Ein paar Punkte wollen wir auf jeden Fall noch aus den verbleibenden sechs Spielen bis zum Saisonende holen“, sagt Trainer Carsten Barnkothe. Der Abstieg ist zwar mittlerweile längst kein Thema mehr beim Vorjahresmeister, nichtsdestotrotz werden dem NHC am Serienende noch zwei Punkte abgezogen, weil man seinerzeit den Aufstieg in die 3. Liga abgelehnt hat.

Die nächste Aufgabe in Hannover dürfte sicher kein Selbstläufer werden. „Der HSC ist heimstark und hat in den letzten acht Heimspielen nicht einen einzigen Punkt abgegeben“, mahnt der Coach seine Mannschaft zu voller Konzentration. Die letzte Heimpleite der Gastgeberinnen datiert vom 15. November, als Heidmark 32:24 siegte.

Klein und Halm hören auf

Personell wird der NHC am Sonntag nicht den kompletten Kader zur Verfügung haben. Katja Klein kann nicht mit in die Landeshauptstadt fahren, weil sie zur selben Zeit ein Jugendcamp des Handballverbandes Niedersachsen in der Corvi-Sporthalle leitet. Die Rückraumspielerin wird ebenso wie Michaela Halm nach dem Ende der Spielzeit ihre aktive Handballkarriere beenden. Beide bleiben dem NHC jedoch als Trainerinnen erhalten. Ersatz für die Rückraum-Stützen hat der NHC noch nicht gefunden. „Wir suchen noch ein bis zwei Spielerinnen“, sagt Barnkothe.

Klar ist unterdessen, dass Torfrau Duaa Mugames auch in der nächsten Saison für den NHC antreten wird, sehr zur Freude des Coaches: „Damit ist eine wichtige Personalie geregelt.“

Fehlen wird in Hannover auch Annika Mühlberger, die an einer Schleimbeutelentzündung laboriert. (zhp) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.