1. Startseite
  2. Sport
  3. Handball regional
  4. Oberliga Handball Niedersachsen (w)

Ein durch und durch gebrauchter Tag: Northeimer HC verliert gegen Germania List

Erstellt:

Kommentare

Jette Knoke (am Ball) und Co kassierten gegen List eine Heimniederlage.
Jette Knoke (am Ball) und Co kassierten gegen List eine Heimniederlage. © Hubert Jelinek

Einen gebrauchten Tag erwischten die Oberliga-Handballerinnen des Northeimer HC bei der 21:27 (12:12)-Heimniederlage am Freitag gegen den SC Germania List.

Northeim – Schwerer als die verlorenen zwei Punkt wiegt jedoch die Verletzung von Marie Barnkothe, die länger auszufallen droht.

Lag es an der späten Anwurfzeit (20.30 Uhr) oder hatte sich der Gast auf die Northeimer Spielweise einfach gut eingestellt? Schnell lag der NHC 0:3 zurück, bevor Tanja Weitemeier und Jette Knoke den 2:3-Anschluss schafften. Aber List hatte in Jenna Böger eine gute Spielmacherin, die gegen die mit zwei A-Jugendlichen angetretenen Schwarz-Gelben ihre Außenspielerinnen immer wieder frei zum Wurf brachte. 3:8 lag der NHC zurück, bevor sich das Team fing und durch Tore von Jette Knoke und Marie Barnkothe zur Pause zum 12:12 ausglich.

Zwei Minuten nach Wiederanpfiff glückte Knoke mit dem 14:13 sogar die Führung, ehe das Team minutenlang das Handballspielen vergaß. Technische Fehler, schlechte Pässe und Fehlwürfe reihten sich aneinander. Das bestrafte List mit einem Sechs-Tore-Lauf zum 19:14. Marie Barnkothe warf noch das 15:19, bevor sie sich nach einem Durchbruch durch die Lister Deckung an der Schulter verletzte. Mit nur noch zwei Rückraumspielerinnen war keine Wende mehr drin. Am Ende gewann List verdient. „Zehn schwarze Minuten haben uns die Punkte gekostet. Dennoch lernen unsere jungen Spielerinnen auch aus solchen Spielen“, sagte Trainer Carsten Barnkothe.

NHC: F. Post, E. Post - Weitemeier 3, Wehrmarker, Knoke 8, Brandes, M. Barnkothe 5, Starre 1, Sommer, Lösky, Lucenko 2/2, Strupeit 1.  

(Axel Janßen)

Auch interessant

Kommentare