HSG-Handballerinnen schwitzen in Bovenden

Ein Erfolgserlebnis zum Abschluss

+
Vier Tore gegen den Drittligisten: Plesses Miriam Achler (am Ball) gegen Osterodes Patricia Puskasova, die neun Mal traf.

Bovenden. Drei Tage haben die Oberliga-Handballerinnen der HSG Plesse-Hardenberg am Wochenende in der Bovender Sporthalle verbracht, um sich auf die neue Spielzeit vorzubereiten.

„Ich bin mit dem Trainingslager sehr zufrieden. Alle haben toll mitgezogen“, bilanzierte Trainer Tim Becker bereits vor dem abschließenden Test gegen Zwehren. Für das „Finale“ wünschte er sich nach vier Testspielniederlagen einen Erfolg. Und seine Schützlinge taten ihm den Gefallen. Nach dem ehrenvollen 24:27 gegen Drittligist Osterode am Samstag, gelang gegen die Hessinnen ein 25:20.

HSG - HSG Osterode 24:27 (14:17). Die Gäste legten ein 3:0 vor und zogen auf 13:8 davon. Dafür sorgten Gegenstöße und Patricia Puskasova (neun Tore), die nicht zu kontrollieren war. Nach dem Wechsel kämpfte sich das Burgenteam auf 19:20 heran. Für eine Wende reichte es aber nicht. Becker war mit der Abwehr zufrieden. Für den Angriff galt das nicht. „Wir konnten das Erarbeitete nicht umsetzen. Das war zu unstrukturiert. 24 Tore sind zu wenig.“

HSG: Bühn, Menn - Rettberg 2, Hemke 2 Rombach 1, Calsow 2, Henne 3, Herale 4, Strahlke 1, Bäcker 2, Achler 4, Hollender 3, Kunze.

HSG - HSG Zwehren 25:20 (15:9). Die Revanche für die Niederlage vor wenigen Wochen gelang. „Die Mannschaft hat sich deutlich gesteigert und richtig gut gespielt“, lobte Becker. Die aggressive Abwehr machte Zwehren das Leben schwer. Im Tor machten Filiz Bühn und Caro Menn einen guten Job. Im Angriff wurde sehenswert kombiniert.

HSG: Bühn, Menn - Rettberg 1, Hemke 3, Rombach 1, Calsow 4, Henne 3, Herale 2, Strahlke 1, Bäcker 2, Achler 3, Hollender 3, Kunze 2. (zys)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.