MTV Geismar belohnt sich gegen Heidmark nicht

Cornelia Plotzki

Göttingen. Die Oberliga-Handballerinnen des MTV Geismar boten dem Spitzenreiter Paroli, aber zu einem Punktgewinn hat es wie eine Woche zuvor gegen Bergen nicht gereicht. „Aber es deutlich spannender und wir waren relativ auf Augenhöhe“, kommentierte MTV-Trainer Lars Rindlisbacher die 26:31 (12:16) Heimniederlage gegen die HSG Heidmark

Zu Anfang hielten die MTVerinnen gut dagegen, hielten gegen den Tabellenführer ein 4:4 und 9:9. „Zwei, drei blöde Fehler hat Heidmark dann genutzt“, erklärte Rindlisbacher die Tempogegenstöße der HSG. Über 15:17 und 18:20 kam Geismar nach dem guten Start in die zweite Hälfte bis zur 51. Minute auf 25:26 heran. „Dann haben wir das Risiko erhöht und schnelle Abschlüsse gesucht“, so der MTV-Coach, was Heidmark erneut nutzte. Rindlisbacher weiter: „Wir haben in der Abwehr diesmal besser gestanden und uns klar gesteigert, aber wir belohnen uns einfach nicht mit Punkten.“

MTV: Neumann, Tasche - Prüter 4, Stielow 2, A. Habermann, Jakobi 3, Plotzki 7/2, Neubacher 5, Wienecke 1, Hoffmann 1, Ziegler 3, Pohlmann, Heiers, Feike. (haz/gsd)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.