Handball-Oberliga Frauen: Rosdorf in Hildesheim

Geismar erwartet Celler „Wundertüte“

Göttingen. Nach der Spielabsage in Lüneburg (auf den 8. Mai verlegt) erwartet der MTV Geismar den SV Garßen-Celle II. Die Rosdorfer „Überflieger-Frauen“ sind in Hildesheim zu Gast.

Eintracht Hildesheim - HG Rosdorf-Grone (Sa., 15.45 Uhr). Mit 12:2 Zählern steht Rosdorf 2015 glänzend da. „Wir haben den Klassenerhalt geschafft“ – zu dieser Aussage ringt sich nun auch Trainer Frank Mai durch. Im Hinspiel holte Eintracht ein 26:26 bei der HG, so dass sich das Mai-Team mindestens den einen Zähler zurückholen möchte. Das Training am vergangenen Dienstag ließ der HG-Coach ausfallen, damit sich die erkrankten Spielerinnen erholen konnten. Erst am Donnerstagabend wurde sich wieder vorbereitet auf die Partie in Hildesheim. „Ich möchte jetzt noch das bestmögliche herausholen, die restlichen Spiele nicht abhaken“, sagt Mai, dessen Team zuletzt die Auswärtsspiele in Hannover (List), Celle und Dorfmark (Heidmark) gewonnen hat. Mit Malina Ruck, die in Südafrika war und jetzt wieder ins Training einsteigt, hat er eine weitere Alternative.

MTV Geismar - SV Garßen-Celle II (So., 16.30 Uhr). Der MTV erwartet die „Wundertüte“ Garßen-Celle – bei der Bundesliga-Reserve weiß man nie genau, mit welcher Besetzung sie anreist. Fest steht nur, dass das Celler Erstliga-Team spielfrei ist. Beim Vorletzten ist die Lage „durchwachsen“, sagt Trainer Rindlisbacher.

„Wir trainieren weiter, geben nicht auf. Aber die Niederlage gegen List hat uns zurückgeworfen.“ Conny Plotzki steht wegen eines beruflichen USA-Aufenthalts nicht zur Verfügung. Das ausgefallene Spiel gegen Lüneburg (verlegt) tat gut, um wieder Kräfte zu sammeln. (haz/gsd-nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.