Handball-Oberliga Frauen: 28:25 gegen Celle II

MTV Geismar kann doch noch gewinnen

Göttingen. Zu seinem insgesamt vierten Sieg in der Handball-Oberliga der Frauen kam der MTV Geismar. Bei der Bundesliga-Reserve der SV Garßen-Celle gewann das Team von Trainer Lars Rindlisbacher mit 28:25 (16:14) und hat somit die Hoffnung auf den Klassenerhalt noch nicht gänzlich aufgegeben.

„Wir haben jetzt noch neun Spiele, die wir nicht herschenken wollen“, macht Rindlisbacher eine Kampfansage an die kommenden Gegner. In Celle war der MTV-Coach aber begeistert von der „sehr guten Mannschaftsleistung. Das Team hat super gekämpft, zeitweise spielerisch gute Ansätze gezeigt und viele Dinge richtig gut gelöst“.

War die Anfangsphase noch ausgeglichen, so zogen die Gäste über 7:4 bis auf 9:6 davon. „Wir haben uns dann allerdings auch durch den 9:9-Ausgleich nicht beirren lassen“, meinte Rindlisbacher, dessen Mannschaft auch in der zweiten Halbzeit nach 17:14-Führung erneut den Ausgleich zum 19:19 hinnehmen musste. Doch auch diesmal ließen sich die Geismaranerinnen nicht aus der Bahn werfen, legten ein 25:20 vor, Celle konnte lediglich bis zum Schluss auf drei Tore verkürzen. 

MTV: Neumann, Wissing - Brauschke 4, Heiers 3/1, Voigt 2, Stielow 6, Habermann 2, Ziegler 2, Wienecke 3, Neufer 1, Gebhardt 2, Hille 3. (wg/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.