Handball-Oberliga Frauen: MTV in Hannover zu Gast / HG-Team von Trainer Mai bei Garßen-Celle

Geismar und Rosdorf auswärts gefordert

Göttingen. Auswärtsspiele stehen für die beiden regionalen Teams in der Handball-Oberliga der Frauen auf dem Programm.

SC Germania List - MTV Geismar (Sa., 19.30 Uhr). Das Duell zweier Abstiegskandidaten – beide Mannschaften weisen nach dem 14. Spieltag 6:22 Punkte, doch die MTVerinnen liegen um 13 Tore schlechter auf dem vorletzten Platz. Von ihren bisher drei Siegen haben die Hannoveranerinnen nur einen zuhause geholt. Wer dieses Duell verliert, wird es sehr schwer haben, den Gang zurück in die Landesliga zu verhindern.

Trainer Lars Rindlisbacher ist nach dem Sieg gegen Wolfsburg zufrieden, dass inzwischen wieder „Trainings- und Spielkontinuität“ gegeben sei, da er mit zehn bis zwölf Feldspielerinnen üben könne. Auf Elena Prüter muss er wegen Rücken-Beschwerden verzichten. Karin Gebhardt ist nach einem Bänderriss und einer knöchernen Absplitterung im Knöchel wieder ins Training eingestiegen. Ein Comeback kommt aber noch zu früh.

SV Garßen-Celle II - HG Rosdorf-Grone (So., 16 Uhr). An das Hinspiel denkt nicht nur Trainer Frank Mai bei den Rosdorferinnen gern zurück: Beim 32:16 gelang dem Aufsteiger damals fast alles. „Celle hat bestimmt noch Wut auf uns“, vermutet Mai und schiebt dem Kontrahenten gleich die Favoritenrolle zu. Die Bundesliga-Reserve hat sich inzwischen gefangen und den starken Nachbarn TuS Bergen (Dritter) geschlagen. Zusätzlich gewarnt ist Rosdorf durch die Heimstärke des SVG mit 10:2 Punkten. Außerdem kann Garßen am Sonntag auch Spielerinnen aus der Erstliga-Mannschaft einsetzen, zum Beispiel Frauke Kemmer im Tor und Nadine Smits auf der Mittelposition im Rückraum. Doch wie immer gibt sich Mai kämpferisch: „Wir werden alles rausholen, was drin ist!“ (haz/gsd-nh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.