Handball-Oberliga: Aufsteiger HSG Göttingen hat die HG Rosdorf-Grone zu Gast

Starke Auftritte: Wer gewinnt das Frauen-Derby?

Wieder in Torlaune? Janina Schmieding (am Ball gegen Lüneburgs Pia Söber) ist bislang beste Torschützen der HSG Göttingen.Foto: zje/gsd

Göttingen. Dieses Derby gab es seit zwei Jahren nicht mehr: Am Samstag (18 Uhr) trifft Aufsteiger HSG Göttingen in der Sporthalle der BBS II an der Godehardstraße auf die Oberliga-Handballerinnen der HG Rosdorf-Grone. Kann der Neuling seine Serie an starken Auftritten fortsetzen?

Das Team von Trainer Uwe Viebrans ist mit bereits acht Siegen in elf Spielen Überraschungs-Dritter, die Rosdorferinnen sind Fünfte. Zuletzt holte die HSG 8:0-Punkte in Folge, ist mit 9:1-Zählern zuhause ungeschlagen. Beeindruckende Zahlen für einen Aufsteiger!

„Die HSG spielt einen ganz unorthodoxen Handball“, sagt Rosdorf-Trainer Lenny Pietsch. „Das Team sucht die Eins-gegen-Eins-Situationen, wirft sich mit allem, was es hat, in die Lücken und spielt noch dazu eine extrem gute ,schnelle Mitte‘“. Im Schnitt wirft das Team um Topscorerin Janina Schmieding mehr als 29 Tore pro Spiel. Pietsch: „Da müssen wir in der Deckung gut stehen, viel doppeln und schieben. Das wird nicht gerade einfach.“

„Die größere Last liegt aber auf der HG“, sagt HSG-Trainer Uwe Viebrans. „Wir können ziemlich entspannt in dieses Derby gehen, haben als Aufsteiger nichts zu verlieren. Wir haben bis jetzt doch eine Super-Leistung in der Oberliga gezeigt.“

Stets faire Duelle

Generell sieht auch Viebrans, dass ein Derby wie dieses „immer einen anderen Charakter“ hat. „Wir gehen optimistisch in diese Partie“, sagt der HSG-Coach, der auch darauf verweist, dass die vergangenen Spiele zwischen beiden Teams immer fair verlaufen seien.

Zuletzt gab es dieses Derby vor zwei Jahren in der Landesliga, in der Rosdorf Meister vor der HSG wurde und aufstieg. Das Heimspiel gewann die HSG 30:20, in Rosdorf siegte die HG 29:24.

Für die HSG ist das Rosdorf-Match zum Jahresabschluss der Auftakt einer Derby-Serie, die am 16. und 24. Januar 2016 mit den Spielen bei Plesse-Hardenberg (Zweiter) und in Northeim (Sechster) fortgesetzt wird. (haz/gsd)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.