Gute Abwehr Grundlage für Rosdorfer Sieg

Hannover. Ihren dritten Sieg in Folge schafften die Frauen der HG Rosdorf-Grone in der Handball-Oberliga und haben damit den Anschluss an das Tabellenmittelfeld gewahrt.

Bei der ebenfalls gegen den Abstieg kämpfenden HSG Hannover-West siegte das Team von Trainer Lennart Pietsch mit 26:23 (11:10) und nimmt nunmehr den Nichtabstiegsplatz elf ein.

„Wir waren 60 Minuten lang klar überlegen. Schon zur Halbzeit hätten wir höher führen müssen“, meinte „ein glücklicher und zufriedener Trainer“, so Lennart Pietsch über sich selbst.

Zur Halbzeit führten die HGerinnen nur 11:10, bis dahin hatten die Führungen stetig gewechselt. Philomena Frölich sorgte schließlich für den Pausenvorsprung. Im zweiten Durchgang zogen die Rosdorferinnen durch die erfolgreichste Torschützin Maite Gutenberg auf fünf Tore zum 21:16 (45.) weg. Zwar kam Hannover noch einmal auf 19:21 heran, doch durch Vanessa Schmied, Gutenberg (2), Zara Moschner und Christin Jaeger setzte sich die HG wieder auf 26:21 ab. Pietsch: „Wir haben in der zweiten Halbzeit eine geile Abwehr gespielt.“

HG: Schorn, Schlote - Jäger 1, Moschner 3, Eisenhauer 3, Kehler, Sobotta, Seifert 6/2, M. Gutenberg 7/1, Frölich 3, Schmied 3/2. (haz/gsd) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.