Bei Heimsieg zwei Tage länger Pause

Göttingen. Endlich wieder ein Heimspiel für die Rosdorfer Oberliga-Handballerinnen! Nach vier Auswärtsauftritten mit guten 6:2-Punkten haben sie den HSC aus Hannover zu Gast. Der MTV Geismar macht sich auf nach Hildesheim.

HG Rosdorf-Grone – Hannoverscher SC (Sa., 16.30 Uhr). . Für die HG-Frauen ist es schon das drittletzte Heimspiel in der Saison, die sich aber noch bis Mitte Mai hinzieht, weil jetzt drei Wochen Pause bis zum 11. April folgen. Der HSC hat auswärts nur 4:14-Zähler geholt.

Nicht nur Trainer Frank Mai wurmt noch die 14:29-Hinspielpleite – Rosdorfs höchste Saisonniederlage! „Da ist natürlich noch ´ne Rechnung offen“, fordert er Wiedergutmachung. „Wir müssen im Angriff dynamischer agieren und einen besseren Tempogegenstoß spielen.“ Die Pause bis zum nächsten Training können sich die HG-Frauen selbst noch ausführlicher gestalten: Mit dem achten Heimsieg wäre Mai wohl so großzügig, sie von zehn auf zwölf Tage zu erhöhen. Wenn das keine Motivation ist…

Eintracht Hildesheim – MTV Geismar (Sa., 19.30 Uhr). Für den MTV ist es das dritte von drei Auswärtsspielen in Folge, zweimal zog der Vorletzte in Bergen und Dorfmark den Kürzeren. Die Hildesheimerinnen kommen zuhause auf eine schwache Bilanz von nur 9:11-Punkten. Ist da etwas drin für den MTV? (gsd-nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.