HG-Frauen erstmals zuhause

Göttingen. Darauf haben die Oberliga-Handballerinnen der HG Rosdorf-Grone seit Wochen gewartet: Nach drei Auswärtsspielen steigt für sie am Samstag endlich das erste Heimspiel gegen Aufsteiger Hannover-West. Währenddessen vervollständigt Neuling HSG Göttingen das Hannover-Wochenende mit dem Auswärtsspiel beim HSC.

HG Rosdorf-Grone – HSG Hannover-West (Sa., 16.30 Uhr, Siedlungsweg). Interimstrainer Lenny Pietsch ist wieder nicht mit von der Partie, weil er mitfährt zum HG-Herrenspiel nach Braunschweig. Edda Gutenberg übernimmt erneut. „Wenn du nicht da bist, läuft’s“, bekam Pietsch bereits zu hören. „Damit kann ich leben“, kontert Pietsch, der nun aber wirklich einmal hofft, den kompletten Kader beisammen zu haben. Pietsch: „Gegen einen Aufsteiger sollten wir zuhause eigentlich die Punkte einfahren.“

Hannoverscher SC – HSG Göttingen (Sa., 18 Uhr). Der Aufsteiger ist mit 5:1-Punkten hervorragend aus den Startlöchern gekommen. Als Tabellendritter tritt das Team von Trainer Uwe Viebrans nun beim Spitzenreiter an. Er erachtet die bisherigen Resultate aber als noch nicht aussagekräftig genug. Der HSG-Trainer: „Die fünf Punkte kann uns aber keiner mehr nehmen.“ (haz/gsd-nh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.