Handball-Oberliga Frauen: Nach Derby-Niederlagen ist Northeim wieder Favorit

Jetzt kommt ein Aufsteiger

Heimspiel: Miriam Kelm und ihr Northeimer HC empfangen am Sonntag die HSG Hannover-West. Archivfoto: zhp

Northeim. Die Oberliga-Handballerinnen des Northeimer HC wollen am Sonntag ab 15 Uhr in der heimischen Schuhwallhalle in die Erfolgsspur zurückkehren. Nach zwei Derby-Niederlagen gegen Rosdorf-Grone (17:22) und die HSG Plesse-Hardenberg (22:23) ist nun die HSG Hannover-West der Gegner.

Gegen den sollen zwei Pluspunkte her, damit das Polster des NHC im Kampf um den Klassenerhalt nicht unnötig kleiner wird. „Wir rechnen damit, dass es aufgrund der Situation in den 3. Ligen vier Absteiger aus der Oberliga geben könnte“, sagt NHC-Trainer Carsten Barnkothe.

Mit Blick auf die Tabelle ist Northeim der klare Favorit. Mit 9:5 Punkten auf Platz sechs steht man nach wie vor ordentlich da. Starke Gegner wie Heidmark und Tabellenführer Hannoverscher SC warten aber in der Hinserie noch auf die junge Mannschaft

Zu diesem Kaliber zählt der Sonntags-Gast, der sich aus den Vereine TuS Davenstedt, TSV Limmer und SV Velber zusammensetzt und erst frisch in die Oberliga aufgestiegen ist, sicher nicht. Die HSG steht bereits mit dem Rücken zur Wand und kämpft um den Klassenerhalt. Mit 2:12 Punkten ist die Truppe auf dem drittletzten Platz zuhause. Gewonnen wurde bisher nur am zweiten Spieltag beim Vorletzten, Ashausen/Gehrden.

„Wir dürfen den Gegner dennoch nicht unterschätzen“, warnt Barnkothe. Er hat noch gut das Testspiel gegen die Rand-Hannoveranerinnen kurz vor dem Start in die neue Saison in Erinnerung. Damals gewann sein NHC sicher mit 25:20 (11:10).

Der Trainer baut auf die stabile Abwehr seiner Mannschaft und hofft, dass sein Team mit schnellen Gegenstößen über die Außen zu Erfolgen kommt. „Wir müssen außerdem mehr Bälle über den Rückraum verteilen, um Alina Lucenko, Miriam Kelm und Annika Strupeit in gute Wurfpositionen zu bringen“, fordert er. (zhp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.