Handball-Oberliga Frauen: 20:27-Niederlage

Lange mitgehalten

Shari

Wolfsburg. Die Frauen der HG Rosdorf-Grone kehrten vom Punktspiel der Handball-Oberliga gegen den VfL Wolfsburg mit einer am Ende noch deutlichen 20:27 (13:14)-Niederlage zurück.

„Die erste Halbzeit war völlig ausgeglichen. Und auch nach dem Wechsel konnten wir noch mithalten“, berichtete HG-Trainer Frank Mai. Das war bis zum 16:18 in der 38. Minute, ehe die HG durch zu viele „weggeworfene Bälle“, so Mai ins Hintetreffen gerieten. Schon in den ersten 30 Minuten brachten die Rosdorferinnen den Ball bei vier Tempogegenstößen nicht im gegnerischen Gehäuse unter. „Da hätten wir zur Pause eigentlich führen können“, bemängelte Mai den schlechten Abschluss seines Teams.

Wolfsburg legte ein 21:16 vor. Von diesem Rückstand konnten sich die HGerinnen nicht mehr erholen. Beim 20:25 glaubte Mai zwar noch daran, das Spiel biegen zu können, doch die Wolfsburgerinnen ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen.

„Ein Lob geht an Anastasia Lucenko, die 60 Minuten lang unglaublich viel gearbeitet hat, und an Shari Kehler, die zwar nur ein Tor geworfen, dafür aber viel für den Spielaufbau getan hat“, meinte Mai.

HG: Schlote - Wette 2, Eichhofer 2, Lucenko 4, Jaep, Ruck, Seifert 5/´ßü3, Schrader 4, Kehler 1, Schneider, Leonard 1. (wg/gsd) Foto: zje/gsd-nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.