Handball-Oberliga Frauen: Northeim bekommt es Sonntag mit Bergen zu tun

Launiger Gegner für den NHC

Weiter geht es: Mit Niederlagen gegen Hannover und Heidmark hatte sich der NHC in die Pause verabschiedet. Nun geht es am Sonntag für Alina Lucenko und Co gegen TuS Bergen in die zweite Saisonhälfte. Archivfoto: zhp

Northeim. Die Oberliga-Handballerinnen des Northeimer HC müssen im letzten Spiel der Hinrunde, das gleichzeitig das neue Jahr einläutet, eine harte Nuss knacken. Gast am Schuhwall ist Sonntag ab 17 Uhr der TuS Bergen.

Wie stark die Mannschaft aus der Lüneburger Heide ist, hat sie in ihrem letzten Spiel vor Weihnachten gegen Plesse gezeigt: Mit 27:22 brachte sie den Titelkandidaten zum Stolpern.

„Für mich hat Bergen zu den Favoriten auf den Titel gezählt. Verletzungen haben das Team aber immer wieder zurückgeworfen“, erklärt Northeims Trainer Carsten Barnkothe. Das zeigt sich auch in der Tabelle. Mehr als Platz acht mit 13:11 Zählern ist so nicht drin für den TuS. Ein Beispiel: Zwei Wochen vor dem Sieg gegen die Burgfrauen unterlag Bergen daheim gegen Schlusslicht Ashausen, das damit seine bisher einzigen Punkte überhaupt einfahren konnte.

Für die Gastgeberinnen kam die Weihnachtspause vielleicht gerade zur richtigen Zeit. Mit Niederlagen gegen Spitzenreiter Hannover und bei der HSG Heidmark verabschiedete man sich aus 2015. Zum Auftakt des neuen Jahres gab es vor einer Woche das Pokalaus gegen Lüneburg. Nun soll die Trendwende her.

Starker Rückraum

Größtes Hindernis für den NHC dürfte dabei der gegnerische Rückraum werden, den Barnkothe als einen der stärksten der Oberliga bezeichnet. „Wir werden versuchen, ihn mit einer offensiven 3:2:1-Deckung zu neutralisieren“, kündigt er an. Weitere Schlüssel zum Erfolg sollen ein Minimum an technischen Fehlern und taktische Disziplin sein.

Personell kann der Coach aus dem Vollen schöpfen. „Wir werden aller Voraussicht nach komplett auflaufen können“, sagt er durchaus optimistisch. (zhp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.