Handball-Oberliga Frauen: Plesse reist als Favorit in die Landeshauptstadt

Mit List bei Germania bestehen

Lisa

Nörten / Bovenden. In der Handball-Oberliga der Frauen tritt die HSG Plesse-Hardenberg am Samstag als Favorit beim SC Germania List an. Gespielt wird ab 19.30 Uhr in der Sporthalle „Am Sahlkamp“.

Fünf Spieltage vor dem Abschluss der Saison läuft alles auf einen spannenden Dreikampf um die Meisterschaft hinaus. Am vergangenen Wochenende hielten sich die Aspiranten schadlos. Während Hannover und Heidmark nun in eigener Halle antreten dürfen, muss sich das Burgenteam um Lisa Sander auf fremdem Parkett beweisen. Dabei zählt eine Woche vor dem Gipfeltreffen mit dem Tabellendritten vom Hannoverschen SC nur ein Sieg.

Das gelang in der laufenden Serie bereits zwei Mal. Das Hinspiel entschied Plesse sicher 29:19 für sich. Auch im Pokal gab man sich keine Blöße. Die Gastgeberinnen liegen auf Rang neun. Ihre bisher 13 Pluspunkte wurden komplett daheim eingefahren.

„Wenn wir unsere normale Leistung abrufen, werden wir das Spiel gewinnen. Wir wollen unbedingt oben bleiben“, stellt Trainer Tim Becker klar. Das gilt auch, obwohl er vermutlich für den Rest der Saison auf Yasmin Hemke verzichten muss. Die Kreisläuferin zog sich gegen Hildesheim wahrscheinlich einen Bänderriss zu. „Das ist ein Verlust“, hadert Plesses Coach. „Yasmin war richtig gut drauf.“

Erste Alternative am Kreis ist Miriam Achler. Becker liebäugelt auch mit einer weiteren personellen Variante. „Auch Julia Herale ist eine Option. Sie macht das ja auch schon bei Übergängen im Zusammenspiel mit Lisa Sander auf der rechten Angriffsseite gut.“ In den Übungseinheiten wurde gezielt an dieser Baustelle gearbeitet. (zys) Foto: zsv

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.