Handball-Oberliga Frauen: Northeim siegt in List

Der NHC mischt weiter oben mit

List. Die Oberliga-Handballerinnen des Northeimer HC haben ihre Partie am Sonntagabend beim SC Germania List mit 27:21 (13:10) gewonnen und bleiben damit in der breiten Verfolgergruppe von Spitzenreiter Hannoverscher SC. „Das war sicher nicht unser bestes Spiel, aber mit einigen guten Phasen haben wir diese wichtigen Auswärtspunkte geholt“, freute sich Trainer Carsten Barnkothe.

Die Begegnung begann sehr ausgeglichen. Erst nach dem 5:4 (10.) gelang es den Gästen aus Südniedersachsen, das Heft des Handelns an sich zu reißen und mit 12:5 (20.) eine deutliche Führung zu erkämpfen. „Das war unsere stärkste Phase“, beschrieb Barnkothe. Auch beim Seitenwechsel lag sein Team vorn, allerdings gelang es List, den Rückstand bis dahin auf nur noch drei Tore zu verkleinern.

Nach dem Kabinengang taten sich die Northeimerinnen erst einmal schwer. List schloss zum 15:16 auf. Doch da war ja noch Tanja Weitemeier. Die Rückraumspielerinnen führte nun Regie und sorgte dafür, dass ihr Team den Vorsprung wieder auf vier Tore ausbaute (21:17/52.). Verdient brachten die Gäste den Erfolg danach nach Hause.

Großen Anteil an diesem doppelten Punktgewinn hatte Torhüter Duaa Mugames. Sie parierte nicht nur drei Siebenmeter, sondern hielt ihren Kasten in den spielentscheidenden Minuten gänzlich sauber. Der NHC scheint gerüstet für das Spitzenspiel. Nächsten Sonntag kommt Tabellenführer Hannover.

NHC: Mugames, Zwenger - Weitemeier 10/4, Thielebeule 1, Kelm 4, Gloth 4, Lucenko, Strupeit 3, Ziegler 1, A. Barnkothe 1, S. Barnkothe 3. (zhp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.