Handball-Oberliga Frauen: Northeim spielt am Sonntag bereits um 11.30 Uhr in Hildesheim

Der NHC muss früh aus den Federn

Northeim. Mit ihrem Auswärtsspiel beim unteren Tabellennachbarn Eintracht Hildesheim gehen die Oberliga-Handballerinnen des Northeimer HC in den Endspurt der Saison. Das Spiel wird am Sonntag zur ungewohnten Zeit um 11.30 Uhr in der Sparkassen-Arena angepfiffen.

Auf der Zielgeraden bekommt es der NHC - neben List und Bergen - noch mit drei Teams von oben zu tun. Eines davon ist die fünftplatzierte Eintracht. Die weiteren Partien halten für die Sieben von Trainer Carsten Barnkothe noch den Hannoverschen SC (Platz drei) sowie die HSG Heidmark (Rang zwei) parat. Dennoch ist Barnkothe optimistisch und hofft, nach dem 28:21-Heimsieg gegen Hildesheim nun auch auswärts punkten zu können.

Dass das eine Herausforderung wird, weiß man im NHC-Lager. Der Gegner verlor zwar zuletzt 21:24 in Bovenden, hatte aber davor eine beeindruckende Serie von sechs Siegen in Serie vorzuweisen. Doch auch Northeim tankte durch Auswärtserfolge gegen Rosdorf (21:18) und Hannover-West (25:21) Selbstvertrauen.

Getragen von diesem Schwung geht es nun in die Domstadt. „Wir müssen trotz des frühen Spielbeginns sofort hellwach sein und dem Hildesheimer Rückraum die Wirkung nehmen“, fordert Barnkothe. Viel verspricht er sich dabei von der 5:1-Deckungsformation, entweder mit Michelle Thielebeule oder seiner Tochter Aline Barnkothe auf der vorgezogenen Position. Der Kader wird voraussichtlich komplett sein. (zhp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.