Handball-Oberliga der Frauen

Nachlegen nach der Gala

Northeim. Mit einem nicht ganz vollzähligen Kader fahren die Oberliga-Handballerinnen des Northeimer HC am Sonntag zu ihrem Auswärtsspiel beim SC Germania List nach Hannover. Anpfiff der Partie wird erst um 18 Uhr sein, eine durchaus ungewöhnliche Zeit.

„Wir hatten List wegen unseres Männerspiels am Samstag um eine Verlegung der Partie gebeten. Unser Wunsch wurde dankenswerterweise erfüllt“, sagt Northeims Trainer Carsten Barnkothe. So spielt man - statt wie ursprünglich geplant am Samstag ab 19.30 Uhr - eben erst am Sonntag.

Die Gastgeberinnen sind Tabellenzehnte mit 6:12 Punkten und holten vier ihrer sechs Zähler daheim. Wolfsburg (27:18) und Lüneburg (29:20) wurden deutlich bezwungen. Rosdorf-Grone behielt nur knapp mit 27:25 die Oberhand. Vergangene Woche ging List in Bovenden dagegen schon deutlicher leer aus (19:29).

Ein Duo fällt aus

Um den derzeit dritten Platz in der enorm engen oberen Tabellenhälfte zu festigen, darf der NHC den Kontrahenten keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen. Dennoch reist das Team nicht zuletzt dank des jüngsten 28:21-Galaauftritts gegen Hildesheim als Favorit an. Der Erfolg hat definitiv weiteres Selbstvertrauen gegeben.

„Unsere Spielerinnen haben sich weiterentwickelt und jede einzelne hat gezeigt, dass sie wichtig für den Kader ist“, lobt Barnkothe. Beispiele dafür sind etwa Merle Ziegler, die sich enorm gesteigert hat, oder Michelle Thielebeule. Letztere macht besonders auf der für sie ungewohnten Position am Kreis mit ihrem Durchsetzungsvermögen den Eindruck, als ob sie nie woanders gespielt hätte.

Der NHC wird ohne die verhinderte Katharina Stöhr und Marie Barnkothe nach Hannover reisen. „Mit neun Feldspielerinnen und zwei Torfrauen sind wir aber ausreichend besetzt“, sagt der Trainer. (zhp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.