NHC-Frauen kämpfen um Platz vier

Northeim. Die Oberliga-Handballerinnen des Northeimer HC wollen um ihren vierten Platz kämpfen, wenn sie am Sonntag ab 17 Uhr beim Tabellenelften TuS Bergen antreten. „Dafür brauchen wir sechs Punkte aus den drei letzten Spielen“, sagt Trainer Carsten Barnkothe.

Der erwartet eine schwere Begegnung. „Bergen muss noch um den Klassenerhalt bangen.“ Die Gastgeberinnen haben zwar vier Punkte Abstand auf den ersten regulären Abstiegsplatz, weil aber noch nicht endgültig bekannt ist, ob der designierte Meister Plesse-Hardenberg sein Aufstiegsrecht in die 3. Liga wahrnimmt (vergangene Saison verzichtete er darauf), bleibt es für den NHC-Gegner eng.

„Bergen hat eigentlich einen guten Rückraum. Allerdings haben sie heftiges Verletzungspech gehabt“, sagt Barnkothe, der die Mannschaft deutlich stärker einschätzt, als es der Tabellenplatz andeutet. Den Ehrgeiz, den vierten Rang zu behalten, bringt Northeim auf jeden Fall mit. „Wir haben gut trainiert“, freut sich Barnkothe. (zhp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.