Handball-Oberliga Frauen: Zufriedener NHC

Partie gewonnen, Platz vier gehalten

Bergen. Die Oberliga-Handballerinnen des Northeimer HC haben die Saison am Samstag mit einem 20:17 (9:8)-Sieg beim TuS Bergen und damit auf dem vierten Platz beendet. Zur guten Laune trug natürlich auch noch bei, dass die Northeimerinnen nach nunmehr 26 Spielen und nur 536 Gegentreffern die beste Defensive der Liga stellen.

Entsprechend zufrieden war Trainer Carsten Barnkothe. „Dass sich die zu Beginn der Saison frisch zusammengestellte Truppe so gut behaupten würde, ist nicht zu erwarten gewesen“, sagte er. Die Mannschaft war damals mit dem Ziel in die Serie gestartet, nicht abzusteigen. Zeitweise spielte sie dann sogar ganz oben mit.

In das letzte Spiel kamen beide Teams nur schwer. „Die erste Halbzeit war ein Fehlerfestival“, sagte Barnkothe. „Es gab viele technische Fehler und Fehlpässe.“ Der NHC erspielte sich über 6:3 (20.) eine 9:8-Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel kam Northeim gut in die Gänge und setzte sich auf 14:10 ab. „Die Deckung stand in dieser Phase und auch im Angriff lief es besser“, berichtete der Coach. Etwas enger wurde es um die 50. Minute, als der NHC in doppelter Unterzahl bestehen musste. In der Schlussphase gelang es jedoch Aline Barnkothe, drei Siebenmeter herauszuholen. Tanja Weitemeier verwandelte zwei davon und sicherte den Sieg.

NHC: Mugames - Weitemeier 8/6, Kelm 5, A. Barnkothe 2, M. Barnkothe 2, Lucenko 1, Gloth 1, S. Barnkothe, Thielebeule, Stöhr, Ziegler 1. (zhp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.