Handball-Oberliga Frauen

Plesse-Frauen trotzen Spitzenreiter Peine

+
Angriff aus dem Rückraum: Plesses Maike Rombach (am Ball) ist hochgestiegen und zieht vor Peines Nele Kruck (rechts) ab. Links wartet die HSGerin Yasmin Hemke (3) auf das Zuspiel neben Peines Denise Lächelt (4). 

Die Handballerinnen der HSG-Plesse-Hardenberg standen am Samstag kurz vor der ganz großen Überraschung. Nach 60 nervenaufreiben Minuten gab es gegen Oberliga-Spitzenreiter MTV Vater Jahn Peine ein 28:28 (12:16)-Unentschieden.

Plesse startete mit einer offensiveren Deckungsvariante und setzte durch Tore von Devi Hille und Charlotte Schob die ersten Akzente. Es war der Auftakt eines Duells, in dem beide Seiten nahezu ununterbrochen auf dem Gaspedal standen. Und trotz einer 6:4-Führung zog Yunus Boyraz bereits nach zehn Minuten die Grüne Karte und beorderte Nadine Merz für Nele Röhrs zwischen die Pfosten. Doch statt den Vorsprung auszubauen, musste das Burgenteam den Ausgleich zum 7:7 hinnehmen und lief fortan einem Rückstand hinterher. Nach 22 Minuten kam mit Caro Menn früh die dritte Torfrau zum Zug. Tonangebend blieben bis zur Pause die Gäste mit Vorteilen im Umschalten von Abwehr auf Angriff.

Die Anfangsphase der zweiten Hälfte ging klar an die HSG. In der 38. Minute glich Lara Al Najem zum 18:18 aus. Kurz darauf bediente sie Charlotte Schob mustergültig zur Führung. Caro Menn war mehrfach zur Stelle. Endlich traf auch Maike Rombach zwei Mal aus der zweiten Reihe zum 22:22 (47.). Die Torjägerin drehte nun richtig auf, glich zwei Mal aus, konterte auf Pass von Lara Al Najem in Kempa-Manier erfolgreich zum 26:25 (52.) und legte auch noch zur Zwei-Tore-Führung nach.

Dramatisch blieb die Schlussphase. Peine verwarf einen Siebenmeter. Die Unparteiischen versagten einem Treffer durch Devi Hille die Anerkennung. Ausgleich auf der Gegenseite. Wieder traf Maike Rombach zur 28:27-Führung. Der MTV antwortete über Linksaußen. Plesses letzter Wurf verfehlte das Ziel.

HSG Plesse-Hardenberg: Menn, Röhrs, Merz - Al Najem 5, Bünker 1, Behrends, Hemke 3, Schütze, Herale 1, Hille 5, Minhöfer, Müller, Rombach 10/1, Schob 3.  zys

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.