Rosdorf-Frauen auch bei Neuling Peine unterlegen

Peine. Nach der 27:34 (16:16)-Pleite beim MTV Vater Jahn Peine sind die Oberliga-Handballerinnen der HG Rosdorf-Grone auf den vorletzten Platz abgerutscht. Für die Mannschaft des neuen Trainers Tjark Kleinhans war es die fünfte Niederlage im sechsten Spiel.

Bis zur Pause konnten die Rosdorferinnen noch mithalten, die sogar 5:1 und letztmals 16:15 führten. Nach 41 Minuten lag dann aber Peine schon 25:21. Diesem Rückstand konnte Rosdorf dann bis zum Schluss nicht mehr aufholen.

Nicht halten war von den HGerinnen Peines Jennifer Hüsing, die 14 Mal traf. HG-Neuzugang Malin Gerke wurde schon nach 22 Minuten disqualifiziert.

HG: Schlote, Schorn - Schmied 3, Jaeger 7, A. Gutenberg 8, Sobotta, Cohaus, Eisenhauer 4, Gerke, Moschner 3, Leonard, Seifert 2. (haz/gsd)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.