Rosdorf ohne volle Kapelle nach Celle

Göttingen. Nachdem die Meisterschaftsspiele 2014 beendet sind, müssen die Frauen der HG Rosdorf-Grone in der dritten Runde des Handball-Pokals am Sonntag nochmals „auf die Platte“. Auch diese Runde wird in Turnierform ausgetragen, wobei die Mannschaft von Trainer Frank Mai als Tabellensechster am Sonntag um 14 Uhr in Celle auf den Oberliga-Konkurrenten TuS Bergen (Platz vier) trifft. Zuvor spielt um 12 Uhr Garßen-Celle II (Fünfter) gegen den VfL Wolfsburg (Dritter). Das Finale wird dann um 16 Uhr ausgetragen.

Mai gibt offen zu, dass er „keinen großen wert“ auf den Pokal lege. „Aber wir werden mit acht Spielerinnen und zwei Torhüterinnen vernünftig antreten. Aber wenn wir im Halbfinale ausscheiden, bin ich auch nicht böse.“

Die Teilnahme am Pokal ist in dieser Saison wieder Pflicht. Wenn Rosdorf jetzt zurückziehen würde, müsste man 600 Euro Strafe zahlen, was man natürlich auch nicht machen möchte. Mai: „Wir werden nicht mit voller Kapelle nach Celle fahren. Bei vier Spielerinnen ist jetzt schon klar, dass sie nicht dabei sein werden.“ Die Weihnachtspause sei ihm jetzt wichtiger, um danach alles auf den Klassenerhalt in der Oberliga zu legen, in der es am 11. Januar gegen Wolfsburg weitergeht. Wenigstens einen Nutzen gibt’s in Celle: Mai kann den VfL beobachten. (wg/gsd)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.