HG Rosdorf-Grone ist Tabellenletzter

Handball-Oberliga: Für die HG Rosdorf zählt nur ein Sieg gegen Wolfsburg

+
Ihre Tore zählen: Rosdorfs Silvana Eisenhauer (am Ball), hier gegen Peines Ilka Buse, gehört zu den Torgarantinnen der HG. 

Göttingen. Während sich die Frauen der HSG Göttingen keinerlei Sorgen um den Klassenerhalt mehr machen müssen, steckt der Lokalrivale HG Rosdorf-Grone noch tief im Abstiegskampf.

An diesem Wochenende spielt die HSG gegen den Tabellennachbarn HSG Hannover-Badenstedt II, die Rosdorferinnen hingegen müssen zuhause gegen den VfL Wolfsburg gewinnen. HSG Göttingen - HSG Hannover-Badenstedt II (Sa., 18 Uhr). Die 25:37-Klatsche vor einer Woche beim VfL Wolfsburg dürfte das Team von Trainer Uwe Viebrans noch enorm wurmen. Dafür gilt es, sich zuhause gegen die Hannoveranerinnen zu rehabilitieren. Ziel für den Tabellensechsten sollte es sein, am Saisonende in der oberen Hälfte, wenn nicht gar im oberen Drittel mit einem positiven Punkteverhältnis zu stehen. Aus Hannover konnten die Göttingerinnen beim 26:26 immerhin einen Punkt entführen. Der soll aber nicht reichen, die Gastgeberinnen haben vielmehr den Ehrgeiz, mit einem Sieg an Hannover bis auf einen Punkt heranzurücken.

Sechs Spieltage vor Saisonende muss ein Sieg her

HG Rosdorf-Grone - VfL Wolfsburg (Sa., 16 Uhr). Für das Schlusslicht zählt nur ein Sieg, um noch die geringen Chancen auf den Klassenerhalt zu wahren. Diesem Druck muss das Team von Trainer Stephan Albrecht standhalten. Das Gros des HG-Kaders ist dabei. „Unsere Zielsetzung sind ganz klar zwei Punkte“, sagt HG-Trainer Stephan Albrecht. „Wir haben in den letzten Spielen den einen oder anderen Punkt trotz starker Leistung liegengelassen. Das darf uns jetzt in dieser entscheidenden Phase nicht passieren“, so Albrecht, dessen Team vor einer Woche beim Tabellenvierten mit dem 30:30 immerhin einen Punkt entführt hatte. Das Hinspiel der HG in Wolfsburg endete 28:28. (wg/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.