Handball: Frauen des Northeimer HC absolvieren ihren Härtetest am Wochenende erfolgreich

Im Rückraum wartet noch Arbeit

Northeim. Sieg, Unentschieden und Niederlage gab es für Northeims Oberliga-Handballerinnen in den drei Testspielen am Wochenende. „Man hat gesehen, dass unsere Abwehrformationen gut funktionieren. Im Umschaltspiel müssen wir aber schneller agieren und im Positionsspiel wartet noch viel Arbeit“, bilanzierte Carsten Barnkothe. Größte Baustelle bleibt die Besetzung des Rückraums, um die Abgänge zu kompensieren.

Verlassen konnte sich der NHC-Coach auf Duaa Mugames. „Das muss auch in der Saison unser Ziel sein: mit einer guten Torhüterin aus einer starken Deckung ins Tempospiel kommen.“

NHC - Geismar 23:23 (13:9). Bis zum 14:9 lief es gut für den NHC. Der bekam aber nach einigen Wechseln Probleme im Positionsspiel und musste sich mit einem Remis begnügen.

NHC - Dransfeld 24:11 (10:6). Gegen den Regionsoberligisten wurden verschiedene Deckungsvarianten getestet. Aus den Ballgewinnen wurde aber zu wenig Kapital geschlagen. In der Abwehr brillierten Michelle Thielebeule und Aline Barnkothe.

NHC - Böddiger 23:28 (12:14). Gegen einen Topgegner mit Drittliga-Rückraum, so Barnkothe, lieferte der NHC die stärkste Leistung ab. Nur anfangs hatte man Probleme (7:13). Nach der Umstellung auf eine 5:1-Abwehrformation kam die Heimsieben in Fahrt. Beim 22:23 ließ man aber zwei Strafwürfe und einen Gegenstoß aus. Bei offener Deckung schraubten die Gäste das Ergebnis noch in die Höhe. Bei Northeim ragten Tanja Weitemeier in Durchgang eins und Aline Barnkothe nach dem Wechsel heraus.

NHC: Mugames - A. Barnkothe 8, Thielebeule 4, S. Barnkothe 8, Strupeit 5, Weitemeier 21, Lucenko 3, Gloth 5, Ziegler 6, Kelm 7, Störr 3. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.