Achter Saisonsieg 

HSG Göttingen: Schmieding trifft elf mal gegen MTV Vater Jahn Peine

Kimberly Schmieding
+
Kimberly Schmieding

Peine. Sie nicht zu stoppen: Kimberly Schmieding steuerte elf Treffer zum 33:23 (18:13)-Sieg der HSG Göttingen in der Handball-Oberliga bei Aufsteiger MTV Vater Jahn Peine bei. 

Vor einer Woche hatte sie schon zwölf Tore gegen Neuling MTV Tostedt erzielt.

Den Torreigen in Peine eröffnete allerdings ihre Schwester Janina Schmieding. Nach dem Peiner Ausgleich gelang dem MTV danach die einzige Führung im gesamten Spiel. Nach dem ersten Treffer von Kimberly Schmieding zum 2:2 und dem 3:2 durch Nadine Bause lagen nur noch die Göttingerinnen in Front. Bemerkenswert: Neun ihrer elf Treffer erzielte die HSG-Torjägerin bereits in der ersten Hälfte. Weitere Tore verpasste sie bei noch zwei vergebenen Siebenmetern. Insgesamt traf sie 115 Mal. Schwester Janina hatte am Ende auch noch acht Tore beigesteuert.

Durch den achten Saisonsieg und den dritten Auswärtserfolg kam die HSG wieder zu einem positiven Punktverhältnis (19:17) und liegt auf dem sechsten Tabellenplatz.

HSG: Bühn – Kairat, Wehnert 1, J. Schmieding 8/4, Bause 3, Lieseberg 2, K. Schmieding 11/3, Voigt 3, Rösler 4, Albrecht 1. (haz/gsd) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.