Handball-Oberliga Frauen: Northeim gastiert Samstag beim Tabellenfünften TuS Bergen

Für den NHC soll es weiter bergauf gehen

Northeim. Die Oberliga-Handballerinnen des Northeimer HC stehen am Samstag ab 17.15 Uhr vor einem schweren Auswärtsspiel beim fünftplatzierten TuS Bergen.

Die Gäste haben den Aufsteiger zwar im Hinspiel mit 24:19 geschlagen, doch die Partie verlief knapper, als es das Endergebnis vermuten lässt. Daheim sind die Gastgeberinnen eine Macht: Dort kassierten sie erst eine einzige Niederlage in dieser Saison (26:31 gegen Plesse), außerdem gaben sie zu Beginn der Serie zwei Punkte bei Unentschieden gegen Heidmark und Rosdorf ab. Sonst gab es vor den heimischen Fans ausnahmslos Siege.

Weil der etatmäßige Trainer Carsten Barnkothe die auch am Samstag spielenden Drittliga-Männer des NHC betreut, übernimmt Kai Strupeit diesen Job bei den Frauen. Und das Ziel ist eindeutig: Mit einem weiteren Sieg wollen die Northeimer Frauen ihren guten Lauf fortsetzen. In den letzten Wochen haben sie sieben der vergangenen acht Spiele gewonnen und sind damit bis auf Platz sieben geklettert.

Der Kader wird am Samstag allerdings nicht komplett sein. Annika Freyberg fehlt - wie schon beim 26:16 über den SV Garßen Celle II. Außerdem wird voraussichtlich die erkrankte Johanna Lösky nicht auflaufen können.

„Viel wird davon abhängen, wie unser Rückraum zur Wirkung kommt“, sagt Barnkothe. Grundstock sei aber, dass die Deckung steht und die Torfrauen wieder so gut spielen, wie sie dies zuletzt stets getan haben.

„Die Bergener Rückraumspielerinnen sind sehr wurfstark“, erinnert sich der Coach an das Hinspiel und mahnt seine Spielerinnen zugleich zu hundertprozentiger Konzentration. (zhp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.