Handball-Oberliga Frauen: Northeim hat Sonntag Hannover-Badenstedt II zu Gast

Ein spielstarker Kontrahent

Schweres Heimspiel: Der Northeimer HC mit Kristin Bäcker muss gegen den Tabellendritten ran. Archivfoto: zel

Northeim. Zu Beginn der Rückrunde treffen die Oberliga-Handballerinnen des Northeimer HC am Sonntag in der Schuhwallhalle ab 17 Uhr auf die Reserve des Zweitigisten HSG Hannover-Badenstedt. Mit einem Mix aus erfahrenen Spielerinnen und dem zukünftigen Bundesliga-Nachwuchs steht die zweite Hannoveraner Oberliga-Mannschaft nicht unverdient auf Platz drei.

Trainer Barnkothe stellt seine Truppe auf einen spielstarken Gegner ein, der das Hinspiel knapp mit 26:25 gewonnen hat. Der NHC führte damals lange Zeit mit bis zu fünf Toren, brach dann aber für einige Minuten ein, fing sich wieder und lieferte sich bis zum Schluss mit Badenstedt einen heißen Fight um die Punkte. Kurz vor Ende kämpfte sich der NHC durch zwei Tore von Alina Lucenko wieder heran, aber Badenstedt rettete den Vorsprung über die Zeit. Der NHC weiß daher, dass der Gegner um jeden Ball kämpft, aber auch mit gut einstudierten Spielzügen den Kontrahenten zu dominieren versucht.

Nachdem Sina Barnkothe und Merle Ziegler weiterhin verletzt sind, wird die Hauptlast im Angriff wieder auf den schnellen Außen liegen, die im Hinspiel die Gegner immer wieder mit Tempogegenstößen überraschten. Dass die Badenstedter durchaus zupacken können, zeigt die Zahl von fünf Siebenmetern, die Tanja Weitemeier in Hannover verwandeln konnte.

NHC kann klettern

Badenstedt hat zuletzt gegen den abstiegsbedrohten TuS Bergen klar gewonnen, hat jedoch nur zwei Punkte Vorsprung auf den NHC. Bei einem Sieg kann die Barnkothe-Truppe aufgrund des besseren Torverhältnisses (+35 gegenüber +26) an Badenstedt vorbeiziehen – Platz vier ist mindestens drin.

Da die Drittliga-Männer der Northeimer bereits am Samstag in Baunatal antreten, spielen die Damen zum für sie ungewohnten Termin am Sonntag ab 17 Uhr. (zaj)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.