Handball-Oberliga Frauen: Plesse hofft auf einen Ausrutscher des Spitzenreiters

Auf dem Sprung nach oben?

Marilena Henne

Nörten / Bovenden. Einen Führungswechsel könnte es am Wochenende in der Handball-Oberliga der Frauen geben. Während die HSG Plesse-Hardenberg um Marilena Henne am Sonntag ab 16 Uhr ihre Visitenkarte bei der Reserve des SV Garßen-Celle abgibt, muss sich der Noch-Spitzenreiter Hannoverscher SC bereits Samstag bei der heimstarken HSG Heidmark beweisen.

Mit der Übernahme der Spitzenposition beschäftigt sich Tim Becker in seinen Gedankenspielen aber nicht. „Als Trainer will ich jedes Spiel gewinnen - auch das in Celle. Die Tabellenführung ist nicht unser primäres Ziel. Aber wenn es passiert, dann passiert’s“, sagt er.

Die eigene Aufgabe ist ohnehin schwer genug. „Garßen ist eine Wundertüte - vor allem bei Heimspielen“, erklärt Becker mit Blick auf den möglichen Einsatz von Spielerinnen aus Celles erster Mannschaft, wie zum Beispiel Kim Wahle. Das Bundesligateam des Gegners ist bereits Samstag im Einsatz. „Dann wird es natürlich noch härter. Aber das können wir nicht beeinflussen.“

Klare Sache im Hinspiel

Im Hinspiel hatte das Burgenteam den Tabellenneunten im Griff und kam zu einem 32:12-Erfolg. Seither haben sich die Voraussetzungen aber aus Sicht der HSG verändert. Stand im ersten Duell noch der komplette Kader zur Verfügung, macht man sich nun nur mit acht Feldspielerinnen und einer Torhüterin auf den Weg. Nachdem in der Vorwoche Corinna Haertel 60 Minuten zwischen den Pfosten stand, ruht am Sonntag die ganze Last auf den Schultern von Caro Menn. Auch Celina Kunze muss passen.

Gejammert wird aber nicht. „Wir spielen seit Wochen mit dezimiertem Kader. Aber die Mädels machen das gut“, lobt Plesses Trainer. Der hofft auf eine Wiederholung der effektiven Angriffsleistung aus den vergangenen beiden Partien, als jeweils 37 Tore gelangen. „Und wenn es am Ende eines mehr ist als beim Gegner, dann reicht uns das völlig.“ (zys) Foto: zys

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.