Handball-Oberliga Frauen: Knappe Kiste in Celle

Strupeit sichert den Auswärtssieg

Annika Strupeit

Celle. Die Oberliga-Handballerinnen des Northeimer HC bleiben ungeschlagen: Das Team hat sein Auswärtsspiel am Samstag bei der Bundesliga-Reserve des SV Garßen-Celle 24:23 (13:10) gewonnen und bleibt in der Tabelle vorn dabei.

„Ein tolles Spiel, das auf des Messers Schneide stand“, sagte Co-Trainer Kai Strupeit, der den bei den Oberliga-Männern geforderten Carsten Barnkothe an der Außenlinie vertrat. Die NHC-Sieben kam gut ins Spiel. Nach 23 Minuten lag sie 11:6 vorn. Durch einige überhastete Aktionen und ein paar Abstimmungsprobleme konnten die Gastgeberinnen bis zur Pause auf drei Tore verkürzen.

Nach dem Seitenwechsel wurde es spannend. Mal lag der NHC vorn, mal Garßen-Celle. Nach dem 18:18 (49.) kassierten die Gäste eine Zeitstrafe. Das nutzte der SV sofort zur Führung aus. Doch Northeim blieb dran und glich wieder aus. So ging es weiter.

Nachdem Annika Strupeit 15 Sekunden vor dem Abpfiff das Tor zum späteren Endstand erzielte, nahmen die Gastgeberinnen eine Auszeit, um den letzten Angriff vorzubereiten. Mit ihm wollten sie zumindest ein Unentschieden retten. Doch die NHC-Frauen behielten die Nerven und retteten den Erfolg über die Zeit.

Northeimer HC: Zwenger, Mugames - Weitemeier 10/5, M. Barnkothe 4, Stöhr, A. Barnkothe 3, Thielebeule 1, Kelm 2, Lucenko, Strupeit 4, Ziegler. (zhp) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.