Trainer Carsten Barnkothe sieht sein Team auf einem guten Weg

Titelkandidat Eintracht Hildesheim gastiert Sonntag beim Northeimer HC

+
Tanja Weitemeier, hier mit der Göttingerin Vivien Tischer, erwartet Sonntag mit ihrem NHC die Vertretung aus Hildesheim. 

Northeim – Eine hohe Hürde steht den Oberliga-Handballerinnen des Northeimer HC an diesem Wochenende bevor. Drittliga-Absteiger Eintracht Hildesheim gastiert Sonntag ab 14 Uhr in die Schuhwallhalle.

Der selbst ernannte Titelkandidat hatte einen durchwachsenen Start in die Saison: zwei Punkte am grünen Tisch aberkannt bekommen und auswärts knapp gegen Heidmark verloren! Das hatte sich der in der Region bestens bekannte Eintracht-Coach Frank Mai anders vorgestellt.

Eigentlich war Hildesheims Auftakt durchaus gelungen: 25:20 hieß es nach 60 Minuten in Peine, doch der Einsatz einer nicht-spielberechtigten Jugendlichen kostete die Eintracht die ersten Punkte. Daheim zeigte Hildesheim mit klaren Erfolgen gegen Lüneburg und die HSG Göttingen, dass man bei der Titelvergabe ein Wörtchen mitreden möchte. Wenig verwunderlich also, dass sich NHC-Trainer Carsten Barnkothe auf ein weiteres schweres Spiel einstellt. „Hildesheim ist stärker, als der aktuelle Tabellenstand vermuten lässt. Viele Spielerinnen haben Drittliga-Erfahrung, sodass die Eintracht gemeinsam mit Heidmark am Ende sicher ganz weit oben stehen wird“, prophezeit Barnkothe.

Für sein neuformiertes Team sieht er die Zeit noch kommen. „Wir arbeiten Schritt für Schritt an der Integration unserer neuen Spielerinnen. Da kommt uns die folgende vierwöchige Pause jetzt sehr entgegen. Ab Mitte der Hinserie werden wir mit dabei sein“, sagt der Coach optimistisch.

Doch eine Überraschung am Sonntag am Schuhwall schließt er natürlich nicht aus. „Gegen Rosdorf hat es im Angriff gestimmt.“ Tatsächlich gab sein Team trotz der 30:32-Niederlage nie auf und kämpfte sich immer wieder heran. „Leider stimmte das Ergebnis nicht. Das wird sich aber im Laufe der Saison ändern“, sagt Barnkothe zuversichtlich. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.