Handball-Oberliga Frauen: Rosdorf bei HSG Plesse

Überraschung für Pietsch kaum drin

Uwe Viebrans

Göttingen. Mit einem Südniedersachsen-Derby geht es am Samstag für die Oberliga-Handballerinnen der HG Rosdorf-Grone in Bovenden weiter. Die HSG Göttingen reist nach Dorfmark zur HSG Heidmark.

HSG Plesse-Hardenberg – HG Rosdorf-Grone (Sa., 17.30 Uhr). Groß war die Freude der HGerinnen nach dem 25:24-Sieg im ersten Spiel – für Spitzenreiter Plesse eine von bisher nur drei Niederlagen (außerdem in Hildesheim und Bergen). Gewarnt müssen die Rosdorferinnen sein vor der Heimstärke des Tabellenführers, der bislang alle neun Heimspiele für sich entschied. „Daher ist Plesse natürlich auch klarer Favorit“, sagt Trainer Lenny Pietsch, der diesmal wieder selbst „seine“ Frauen coacht.

„Plesse hat einen Super-Kader, zwei gute Abwehr-Systeme“, zollt er dem Kontrahenten höchstes Lob. „Alles andere als ein HSG-Sieg wäre eine Überraschung, zumal wir auch große Aufstellungssorgen haben.“ So zog sich Julia Michelsen im Spiel bei Hannover-West einen Mittelhandbruch zu, der zu fünf, sechs Wochen Pause zwingt. Außerdem fehlen wohl auch Kehler, Schrader, Seifert und Leonard. Im Training waren unter der Woche teils nur fünf Spielerinnen. Pietsch: „Wenn am Samstag neun da sind, wäre ich schon glücklich.“

HSG Heidmark – HSG Göttingen (Sa., 19.30 Uhr). Nachdem der Aufsteiger mit dem 25:24-Zittersieg gegen den HSC seine kleine Misserfolgs-Strähne überwunden hat, geht es nun zu den heimstarken Heidmärkerinnen nach Dorfmark. 13:3 Punkte hat der samstägliche Gastgeber zuhause geholt, nur gegen Rosdorf einen und gegen Lüneburg zwei Zähler abgegeben. Da wird es schwer mit einem eventuellen fünften Auswärtssieg der Mannschaft von Trainer Uwe Viebrans. (haz/gsd-nh) Foto: nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.