Handball-Oberliga Frauen: HSG verliert 33:39

Wacker geschlagen

Uwe

Dorfmark. Wie fast schon befürchtet mussten die Oberliga-Handballerinnen der HSG Göttingen ohne Punkte aus Dorfmark zurückreisen. Bei der HSG Heidmark setzte es eine 33:39 (17:21)-Niederlage. Angesichts des wieder sehr überschaubaren Kaders wird die fünfte Auswärts-Schlappe aber erklärlicher.

Nachdem auch noch Janica Voigt wegen Grippe abgesagt hatte, war das Aufgebot von Trainer Uwe Viebrans noch weiter dezimiert. So nahm er drei A-Juniorinnen mit, um überhaupt Wechselmöglichkeiten zu haben. „Angesichts dieser Ausfallliste haben wir hervorragend gespielt“, kommentierte der HSG-Trainer den Auftritt.

Die erste Hälfte war lange offen, beim 11:10 hielt Göttingen noch gut mit. Bis zur Pause konnten die Gäste den Rückstand bei vier Treffern belassen. In der zweiten Halbzeit war es erneut eine Frage der Kraft, wie lange die Gäste mithalten konnten. „Irgendwann war das Polster aufgebraucht“, meinte Viebrans. Zehn Minuten vor Schluss war Heidmark auf 36:26 enteilt. Zwar bäumte sich sein Team nochmal auf – an der Niederlage konnte es jedoch nichts mehr ändern. Viebrans: „Auf der Rückfahrt war es trotzdem lustig im Bus.“ Foto: nh

HSG: Elkenz, Stopp – Tischer 6/4, J. Schmieding 6/4, K. Schmieding 6/2, Jansen, Rösler 6, Gräser 5, Lohmann 1, Nietfeld, Muck 1, Kirchner 2. (gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.