Handball-Oberliga Frauen: 22:22 gegen Eintracht Hildesheim

Wieder nur ein Punkt für den Northeimer HC

Remis in der Schuhwallhalle: Aline Barnkothe und ihr NHC spielten gegen Hildesheim 22:22. Foto: zhp

Northeim. Die Oberliga-Handballerinnen des Northeimer HC kamen am Samstagabend gegen Eintracht Hildesheim nicht über ein 22:22 (11:12)-Unentschieden hinaus. Mit nun 3:9 Punkten müssen sie aber in den kommenden Spielen erheblich mehr tun, um aus dem Keller zu klettern.

Die Gastgeberinnen kamen vor rund 100 Zuschauern in der Schuhwallhalle zunächst nicht in die Gänge. Die Abwehr stand nicht und aus dem Rückraum kam zu wenig Druck. So gab Hildesheim den Ton an. Nach zehn Minuten lag der NHC 2:4 zurück. Northeim konnte von Glück sagen, dass Torhüterin Duaa Mugames so manchen Ball wegfischte und beim Stand von 7:9 (21.) auch einen Siebenmeter von Tabea Rook parierte.

In die Pause wären die Gastgeberinnen mit einem Zwei-Tore-Rückstand gegangen, wenn nicht Tanja Weitemeier mit ihrem Freiwurf nach der Schlusssirene noch eine Lücke in der gegnerischen Mauer zum 11:12 genutzt hätte.

Diese Szene sollte sich nach dem Abpfiff der regulären Spielzeit noch einmal wiederholen. Da stand es 22:22. Wieder griff sich Tanja Weitemeier den Ball, wieder hatte sie das richtige Auge für eine Lücke in der Mauer, aber diesmal fing Hildesheims Torhüterin Marike Kukla den Ball ab, so dass es bei der Punkteteilung blieb.

Nach dem Abpfiff saßen die NHC-Spielerinnen niedergeschlagen am Spielfeldrand. Sie wussten, dass auch der zweite Punkt drin gewesen wäre. Ebenso unzufrieden war Trainer Carsten Barnkothe, dessen Stimme sich im Verlaufs des Spiels zu einem heiseren Krächzen entwickelt hatte: „Wir haben uns am Ende zwar selbst rausgezogen, aber in der ersten Halbzeit hat der Schwung aus dem Rückraum und zum Tor gefehlt.“

NHC: Mugames, Zwenger - Jagonak, S. Barnkothe 6, Weitemeier 4/2, A. Barnkothe 3, Thielebeule, Kelm, Gloth 1, Halm 5, Lösky, Freyberg, Mühlberger, Hardeweg 3. (zhp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.