Eintracht Baunatal startet bei HSG Gedern/Nidda in die Oberliga-Saison

Optimismus beim GSV

Neu bei der Eintracht: Louisa Klauenberg, Alana Weber, Melissa Krug, Catharina Papke, Wiebke Hungerland (hinten von links) sowie Carolin Alheit und Trainer Neculai Vasilca (vorn von links). Foto: nh

Kassel. Am Samstag geht es endlich los – die Oberliga-Handballerinnen des GSV Eintracht Baunatal starten mit einem Auswärtsspiel bei der HSG Gedern/Nidda (18 Uhr, Gymnasium Nidda) in die neue Saison.

Im Vergleich zum Vorjahr hat sich einiges verändert beim GSV. So löste Neculai Vasilca Anja Sonneborn als Trainer ab. „Ich bin schon länger mit dabei, war auch schon bei Anja im Training und habe mich mit ihr abgesprochen“, sagt Vasilca. Also war er kein Unbekannter mehr, als er die Mannschaft im Sommer zur Vorbereitung bat.

„Mit dem Ablauf der Vorbereitung bin ich sehr zufrieden. Klar gibt es noch einige Dinge, an denen wir arbeiten müssen, aber im Großen und Ganzen lief die Vorbereitung gut“, gibt sich der neue GSV-Trainer optimistisch und lobt seine Mitstreiter aus dem Umfeld des Teams, die ihm viel Arbeit abnehmen. „Auch das läuft prima und sehr harmonisch“, meint Vasilca. Er setzt als Trainer neben drei bis vier Trainingseinheiten in der Woche auch auf Kommunikation und erklärt: „Ich rede viel mit meinen Spielerinnen. Nicht nur ich darf sagen, was mir im Spiel oder im Training aufgefallen ist, auch von den Spielerinnen kann etwas kommen.“

Sein Ziel ist es, seinen persönlichen Optimismus auf die Mannschaft zu übertragen und für Selbstvetrauen zu sorgen. „Ich denke immer positiv, dass sollten die Spielerinnen auch tun. Natürlich haben wir vor jedem Gegner Respekt, aber wir sollten keine Angst haben“, erläutert der Coach.

So wird seine Mannschaft auch an die Aufgabe Gedern/Nidda herangehen. „Ein Video hatte ich nicht, aber wir können während des Spiels durchaus reagieren. So flexibel bin ich und so flexibel sind die Spielerinnen“, sagt Vasilca, der mit seinem kompletten Team nach Nidda reisen kann. „Ich hoffe, dass auch einige Fans mitfahren und uns zum Saisonstart unterstützen.“

Von Claudia Stehr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.