Gensungen/Felsberg: Kreisläufer bald wieder dabei

Pregler „nur“ leicht verletzt

Entwarnung: ESG-Kreisläufer Maximilian Pregler. Foto: Haun

Gensungen. Ihre nächsten Einsätze haben die Oberliga-Handballer der ESG Gensungen/Felsberg zwar erst in der kommenden Woche, aber eine gute Nachricht erhielten die ESG-Verantwortlichen trotzdem. Kreisläufer Maximilian Pregler verletzte sich doch nicht so schwer an der Schulter.

Wie der Verein mitteilte, erlitt der Ex-Melsunger „nur“ einen Bluterguss. Das kam bei einem MRT-Termin heraus. Somit kann der 19-Jährige am Montag wieder ins Training einsteigen.

Am nächsten Donnerstag steigt in der Kreissporthalle die Pokal-Begegnung gegen Fulda. Drei Tage später steht ein Liga-Auftritt bei der SG Bruchköbel an. (bjm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.