A-Jugend-Bundesliga

Primärziel der mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen ist die Hauptrunde

Mit Vorbereitung zufrieden:
+
Mit Vorbereitung zufrieden:

Auf ein Neues. „Das Primärziel“, sagt Florian Maienschein, Trainer der Handballer der mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen, ist ein Platz unter den ersten Zwei der Staffel sechs der A-Jugend-Bundesliga. Diese Platzierung qualifiziert zur Teilnahme an der Hauptrunde A und dem Sechszehnerfinale.

Melsungen - „Wir wollen uns vor allem weiterentwickeln und in der Hauptrunde ist der Druck nicht so groß“, erklärt der mJSG-Coach. Hier warten richtig starke Gegner wie die Rhein-Neckar-Löwen, Bayer Dormagen oder die Füchse Berlin.

Die Formulierung eines Saisonziels ist auch deshalb schwierig, weil die Nordhessen einen großen Umbruch zu bewältigen haben. Aus dem 2003er Jahrgang sind allein noch Jonas Ebner und Navtej Dhaliwal geblieben, dazu kommen neun Spieler des 2004er Jahrgangs. Zudem stehen eine Reihe Perspektivspieler aus der B-Jugend bereit. Allen voran Thorge Lutze, Luca Pickenhahn und Neuzugang Lasse Oehl (Holzheim). Auf diese Akteure kann Trainer Maienschein zurückgreifen, weil die B-Jugend erst spät in die neue Saison startet.

Die Vorbereitungsspiele wie etwa beim Sparkassencup in Berlin liefen aufgrund personeller Engpässe durchwachsen. Dennoch ist der Übungsleiter mit der Vorbereitung zufrieden: „Das Angriffsspiel funktioniert schon ganz gut.“

Die Abläufe haben seine Jungs bereits verinnerlicht, auch beweisen sie im Offensivspiel Kreativität. Allein das Umschaltspiel ist noch ausbaufähig. In der Abwehr setzten die Bartenwetzer bisher vor allem auf eine defensive Formation, die zukünftig noch deutlich offensiver ausgerichtet werden soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.