Zierenbergs Handballer gewinnen Auswärtsspiel gegen die HSG Fuldatal II mit 34:30

HSC punktet in Ihringshausen doppelt

Kaum zu halten: Marcel Kunz, hier im Spiel gegen Wesertal II, wurde phasenweise eng bewacht. Foto:  zhj

Ihringshausen. Mit einem 34:30 (16:18)-Sieg kehrten Zierenbergs Bezirksliga-Handballer von ihrem Auswärtsspiel in Ihringshausen gegen die HSG Fuldatal II zurück.

In einer hart umkämpften Begegnung zweier gleichwertiger Mannschaften konnte kein Team zunächst einen entscheidenden Vorsprung erzielen. Gegen Ende der ersten Halbzeit ließen die Gäste viele klare Chancen liegen, sie brachten den Ball aus besten Positionen einfach nicht im gegnerischen Gehäuse unter. Mit einem 16:18 aus Sicht des HSC ging es in die Pause. Trotz vieler Fehlwürfe waren die Gäste in der Kabine optimistisch, konnten sie mit diesem Ergebnis doch gut leben.

Auch in der zweiten Halbzeit notierten die Zuschauer zwei Mannschaften auf gleichem Niveau. Marcel Kunz wurde weiter eng gedeckt, auch wenn für die Fuldataler diese Maßnahme nicht den gewünschten Erfolg brachte. Gegen die anderen Abwehrspieler agierte die HSC mit viel Druck, Matthias Spangenberg glänzte mit einigen gute Einzelaktionen.

Wie so oft gehörten die letzten zehn Minuten den Zierenbergern. Während die Gastgeber versuchten mit langen Angriffen ihren Vorsprung zu halten und Kräfte zu sparen, zeigten die Warmetaler nun noch mehr Engagement in der Abwehr, kämpften um jeden Ball und provozierten so bei den Fuldatalern vermehrt technische Fehler. Nun konnte auch Torwart Jens Rudolph einige wichtige Würfe entschärfen und seine Vorderleute den Rückstand über Tempogegenstöße in eine Führung umwandeln. In den letzten drei Minuten hatte der Gast das Geschehen im Griff, die Gastgeber haderten oft mit dem Unparteiischen, innerhalb der Mannschaft kam immer mehr Unruhe auf.

Zierenberg: Rudolph, Rüddenklau, Meyer (Tor), Schindehütte (2), Pfeiffer (3), Strube, Ozabrick, Scholz, Schnitzer (10/1), Dettmer (1), Kunz (8/4), Peter, Feller (1), Spangenberg (8/3). (rü)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.