Vorrunde in der Handball-Region: Schoningen/Uslar/Wiensen besiegt Plesse 33:19

Dominante Solling-HSG

Klare Angelegenheit: Im Spitzenspiel setzte sich die HSG Schoningen/U./W. mit Eicke Bultmann (Mitte) deutlich gegen Plesses Reserve mit Sebastian Kutz (7) durch. Foto: mg

Northeim. Die HSG Schoningen/Uslar/Wiensen ist neuer Tabellenführer der Staffel West der Vorrunde der Handball-Regionsliga der Männer. Im Spitzenspiel verdrängte sie mit einem eindrucksvollen 33:19-Erfolg die HSG Plesse-Hardenberg II von der Spitze. In der Staffel Ost meldete die HSG Rhumetal II einen 27:15-Sieg beim MTV Geismar III.

Staffel West

HSG Schoningen/Uslar/Wiensen - HSG Plesse-Hardenberg II 33:19 (16:8). Eine stabile Verteidigung und schnelles Umschalten waren die Erfolgsgaranten der HSG. Über 6:2 und 12:6 entschied das Sollingteam schon vor der Pause die Partie, ließ aber auch nach dem Seitenwechsel nicht nach. Beim 30:14 gab es die höchste Führung der Gastgeber. - Tore Schoningen: Scharberth 8, Theiß 7, Stier, Wienecke je 4, Schneider 3, Böhm, Schwedler, Sonnenschein je 2, Bultmann. Plesse: Kutz 6, Klapproth 5, Rassek 3, Riesen 2, Herwig, Möller, Weider.

MTV Moringen - MTV Geismar IV 32:19 (14:13). Die Moringer gingen zwar von Beginn an hochmotiviert in die Partie, ließen aber zu viele Chancen aus und lagen folgerichtig 7:10 hinten. Der Wechsel von Sven Heinemann in die Innenverteidigung gab dem Spiel mehr Stabilität. Als zudem die Kondition der Gäste nachließ, bestimmten die Moringer immer deutlicher die Partie. - Tore MTV: Bruns 6, Sinram 4, Bode, Goldmann, Heiler, Heinemann, Kitke, Mick, Springer je 3, Hilke.

HSG Göttingen - HSG Rhumetal III 20:29 (10:16). Gegen die recht harmlosen Göttinger sorgten die Rhumetaler schnell für klare Verhältnisse (15:6/25.). Der Erfolg geriet nie in Gefahr. - Tore HSG: M. Brandt 11, Fricke 4, K. Brandt, C. Fischer, J. W. Grote je 3, S. Brandt, C. Grote je 2, T. Fischer.

Dasseler SC- TuSpo Weende 28:16 (15:4). Nach dem 5:4 (11.) ließ die Dasseler Abwehr den Weender Angriff nicht mehr zur Entfaltung kommen. Zehn Treffer in Folge bedeuteten die Entscheidung. - Tore DSC: Megerle, Mundt je 7, Reispich, Schinkewitz, Sieberer je 4, Baukloh 2.

Staffel Ost

MTV Geismar III - HSG Rhumetal II 15:27 (8:12). Die HSG bestimmte die Partie eindeutig, ließ aber nach dem 12:4 und 26:10 die Zügel schleifen. Bestnoten verdienten sich Ole Bierwirth und Keeper Sebastian Hochstedt. - Tore HSG: Bertram, Bierwirth je 6, Hagemann 4, Hogreve 3, Deppe, Grobecker, T. Isermann je 2, Gerber, M. Hesse.

TV Duderstadt II - HSG Plesse-Hardenberg III 42:25 (19:16). Bis zur Pause war die HSG noch dran. Die zweite Halbzeit wurde dann zu einer einseitigen Angelegenheit, was das Burgenteam auch auf die seiner Meinung nach klare Benachteiligung durch die Schiedsrichter zurückführte. - Tore HSG: Homann 10, Meinhard 7, Ottleben 6, Berger 2.

Die Partie MTV Geismar II - Northeimer HC III fiel aus. Der NHC bekam keine Mannschaft zusammen und verzichtete auf die Austragung. (mg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.