Vorrunde in der Handball-Region: Schoningen, Moringen und Plesse dominieren

Heimisches Trio geht voran

Auswärtssieg: Der Northeimer HC III mit Frank Brandt (am Ball) und Marc-Oliver Wode (13) fuhr die Punkte gegen Plesse III mit Rolf Homann (14) ein. Foto: mg

Northeim. Nach doppelten Punktgewinnen führt in der Staffel West der Vorrunde der Handball-Regionsliga der Männer jetzt ein heimische Trio die Tabelle an: Schoningen/U./W. liegt vor Moringen und Plesse-Hardenberg II. In der Staffel West gewann der Northeimer HC III das Derby bei Plesse III mit 28:22.

Staffel West

TSV Adelebsen - MTV Moringen 20:29 (7:10). Mit dem 5:0 (9.) legte der MTV einen Bilderbuchstart vor. Danach entwickelte sich jedoch eine kampfbetonte Partie zweier fast gleichwertiger Teams. Erst nach dem 20:15 konnten die Moringer ihren Vorsprung noch deutlich ausbauen. - Tore MTV: Bruns 9, Heiler 7, Mick, Springer je 3, Heinemann, Kollstedt je 2, Goldmann, Hilke, Sinram.

HSG Plesse-Hardenberg II - TuSpo Weende 39:27 (17:13). In der Spielanlage wurde von Anfang an ein Klassenunterschied deutlich. Die HSG vergab jedoch etliche hochkarätige Chancen. Nach dem 17:14 setzten sich die Gastgeber dann aber doch klar auf 22:15 und 27:18 ab. Damit war der Sieg unter Dach und Fach. - Tore HSG: Arndt 10, Kutz 9, Herale 6, Herwig 5, Möller 3, Endler, Klapproth, Weider je 2.

Die HSG Rhumetal III konnte - wie bereits berichtet - krankheitsbedingt keine Mannschaft aufstellen. Die Partie bei der HSG Schoningen/U./W. fiel aus, die Punkte gehen in den Solling.

Staffel Ost

HSG Plesse-H. III - Northeimer HC III 22:28 (14:17). Bis zum 10:10 lag meist das Burgenteam knapp vorn, ehe der NHC die Regie übernahm. Die Gäste blieben auch nach der Pause spielbestimmend, die Chancenauswertung war jedoch zumindest phasenweise miserabel. - Tore HSG: Ottleben 10, Homann 8, Berger, Kammerer, Kaupert, Köhring. NHC: Mocha 6, Brandt, Meyenberg, Wode je 5, Heine 3, Laabs, Manz je 2.

MTV Geismar II - HSG Rhumetal II 28:22 (16:11). Die HSG hatte sich vorgenommen, dem Tabellenführer so lange wie möglich Paroli zu bieten. Und das gelang gut. Zwischen der 13. (6:5) und 35. Minute (19:11) stellte der MTV jedoch die Weichen auf Sieg. Die HSG bewies Moral, konnte am MTV-Erfolg zwar nicht rütteln, verlangte ihm aber alles ab. - Tore HSG: Bertram, Deppe, Wienert je 5, Bierwirth, L. Hesse je 2, Gerber, Hagemann, Hogreve. (mg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.