Handball-Regionsliga

Hitzig zum Sieg

Worbis. In einem hitzig geführten Nachholspiel der Handball-Regionsliga kam die TG Münden III am Samstag zu einem 26:19 (9:9)-Sieg beim SV Einheit Worbis. Durch diesen Sieg verdrängte die TG den Gastgeber vom zweiten Tabellenplatz und nimmt nun einen der drei Aufstiegsplätze zur Regionsoberliga ein.

„Wir haben uns anstecken lassen“, musste Michael Ballay die Hektik auch bei seiner Mannschaft einräumen. Am Ende hatte sie sieben Zeitstrafen kassiert! Doch Worbis hielt mit: Vier Zeitstrafe und eine Rote Karte stehen dem TG-Resultat in nichts nach. Das Problem mit den ständigen Zeitstrafen: Es kam bei den Mündenern nur schwer ein Spielfluss auf.

Nach ausgeglichener und torarmer erster Halbzeit - während die TG-Abwehr, gestützt auf den starken Torhüter Liam Farmakis, gut stand, lief im Angriff nur wenig zusammen - steigerten die Mündener sich nach der Pause. Vor allem Christian Ippensen hatte nun das richtige Zielwasser getrunken: Zwischen der 39. und 54. Minute versenkte der Linksaußen jeden seiner Würfe und hatte so maßgeblichen Anteil daran, dass die TG von 13:13 auf 21:14 vorentscheidend davon zog.

Diesen Vorsprung brachten die Mündener dann sicher nach Hause. - TG-Tore: Christian Ippensen 10, Toll 4, Adrian Rust 4, Ballay 2, Abel 2, Rülke 2, Dalfuß 1, Dörfler 1, Bömecke 1. (zui)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.